Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schlossführungen immer beliebter

NORDKIRCHEN Das Schloss Nordkirchen ist an jedem Wochenende Anziehungspunkt für Besucher aus der Region, ja sogar aus ganz Deutschland und darüber hinaus.

11.11.2007
Schlossführungen immer beliebter

Gisela Hecker, Ursula Pöltl und Maria Wiegers (v.l.) sind für Sonderveranstaltungen und die Anmeldung von Schlossführungen an der FHF NRW zuständig.

Schon 1997 ergab die Schätzung einer Unternehmensberatung, dass auf dem ca. 70 ha großen Gelände der Fachhochschule für Finanzen mit rund 38 000 qm Gebäudeflächen im Laufe eines Kalenderjahres mit rund 500 000 Besuchern zu rechnen sei. Was immer man von dieser Zahl hält, wer an einem schönen Wochenende durch die umfangreichen Parkanlagen streift, hält sie sehr schnell für mehr als wahrscheinlich.

Eine besonders wichtige Funktion bei der Betreuung dieser Besucherströme nehmen die sieben Schlossführerinnen und Schlossführer wahr, die als freie Mitarbeiter die Besucher über die historischen Hintergründe der Schlossanlage Nordkirchen und der Burganlagen, die vormals auf dem Gelände standen, umfassend informieren. In den Sommermonaten (Mai bis September) finden die Führungen sonntags ohne Anmeldung von 11 bis 17 Uhr statt und in den Wintermonaten (Oktober bis April) von 14 bis 16 Uhr jeweils stündlich. Doch auch an den Wochentagen nach werden regelmäßig Führungen durchgeführt.

Zunahme erwartet

"Der Besucherstrom in die Schloss- und Parkanlage wird in den kommenden Jahren sicherlich noch zunehmen" führt Franz-Josef Flacke, Direktor der FHF NRW in Nordkirchen, aus. "Durch die Aufnahme in das Europäische Gartennetzwerk mit Nordkirchen als Ankergarten im Kalenderjahr 2007 und den Bemühungen der Tourismusförderung im Münsterland wird auch diese Aufgabe durch die Verwaltung der FHF zu erledigen sein. Internetportal und der Gartenführer ,Gartenreiches Westmünsterland', der vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe vor wenigen Wochen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, werden einen wesentlichen Beitrag dazu leisten."

Die Fachhochschule hat daher weiterhin Bedarf an geeigneten Schlossführerinnen und Schlossführern. Insbesondere für Führungen in englischer und französischer Sprache werden dringend neue Kräfte gebraucht.

Interessenten erhalten beim Verwaltungsleiter der FHF, Wilhelm Schulte, Tel. (02596) 9 33 24 24, nähere Informationen. Anmeldungen für Schlossführungen unter Tel. (02596) 9 33 24 02.

Lesen Sie jetzt