Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Scheidungsfolgenvereinbarung spart teure Gerichtsverhandlung

Bremen. Eine Scheidung kann Nerven, Zeit und Geld kosten. Wer sich jedoch gütlich trennt, kann sich viel Aufwand ersparen. Das geht mit einer Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung, in der wesentliche Fragen vorab geklärt werden.

Scheidungsfolgenvereinbarung spart teure Gerichtsverhandlung

Die Scheidung muss zwar durch ein Gericht betätigt werden, doch eine teure Gerichtsverhandlung ist nicht notwendig, wenn sich die Eheleute einig sind. Foto: Franz-Peter Tschauner

Ganz ohne Gerichtstermin geht es bei einer Scheidung nicht. Allerdings muss es nicht zwingend eine zeit- und kostenintensive Verhandlung sein, erläutert die Bremer Notarkammer.

Sind sich die Ehepartner einig, wie sie zum Beispiel Haushaltsaufteilung, Unterhalt und das Sorgerecht regeln wollen, können sie stattdessen auch eine Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung schließen. Das geht entweder alleine oder, etwas teurer, mit Hilfe von Anwälten. Vor Gericht müssen die Eheleute dann nur noch erscheinen, um die Scheidung endgültig bestätigen zu lassen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kassel. Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen aufkommt. Nach langem Rechtsstreit spricht das Bundessozialgericht nun ein Urteil.mehr...

Dresden. In die Kita durften sie auch schon mal erst um 9.00 Uhr gehen - für die Schule dagegen müssen Kinder meist sehr früh aufstehen. Manchen kommt das entgegen, andere haben zu kämpfen. Doch es gibt ein paar Tricks, mit deren Hilfe Eltern kleine Nachteulen unterstützen können.mehr...

Berlin. Die Aufmerksamkeit kleiner und großer Fußball-Fans ist zur Zeit auf die WM in Russland gerichtet. Wo Kinder im Netz kindgerechte Infos rund um das Thema finden.mehr...