Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schalke 04 kooperiert mit chinesischem Fußballverein Hebei

Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat eine Kooperation mit dem chinesischen Verein Hebei China Fortune FC vereinbart. Das gab der Schalker Marketingvorstand Alexander Jobst am Donnerstag bekannt. Im Zeitraum von fünf Jahren soll ein zweistelliger Millionenbetrag an die Schalker fließen.

Schalke 04 kooperiert mit chinesischem Fußballverein Hebei

Marketingvorstand Alexander Jobst von Schalke 04. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Der Bundesligist will mehr als 20 Trainer nach China schicken, um die Jugendarbeit des Kooperationspartners voranzutreiben. Zudem wollen die Schalker noch in diesem Jahr ein Büro in Shanghai eröffnen und damit eine ständige Präsenz auf dem chinesischen Fußballmarkt haben.

Das Kooperationsprojekt startete bereits im Januar 2018. Schalke 04 wird inhaltlich und strategisch den Aufbau der clubeigenen Jugendabteilung des Partners betreuen. Ziel ist es, chinesische Talente nach Vorbild der Bundesliga-Leistungszentren zu entwickeln.

Die Schalker Profimannschaft wird sich in diesem Sommer vom 2. bis 12. Juli zum dritten Mal nacheinander in China aufhalten. Dort sind zwei Testspiele geplant: am 5. Juli gegen einen europäischen Club und am 11. Juli wahrscheinlich gegen die Profis von Hebei Fortune.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Eine 59 Jahre alte Frau hat in Düsseldorf ihren Ehemann mit einem Messer getötet. Die Frau meldete die Attacke nach Angaben der ermittelnden Behörden am Sonntagabend per Notruf bei der Polizei, der sie dann auch die Tür zur Wohnung öffnete und den Beamten den Weg zu ihrem zu diesem Zeitpunkt noch schwerverletzten Ehemann wies. Der 67-Jährige erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.mehr...

Warburg. Eine 71-Jährige ist mit ihrem Auto in die Scheibe eines Warburger Supermarktes gefahren. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau wollte am Sonntag vor dem Supermarkt in eine Parklücke fahren und hatte dabei Rückwärts- und Vorwärtsgang ihres Wagens verwechselt. Das Auto krachte in die Fensterscheibe und beschädigte einige Regale. Die Frau erlitt einen Schock. Die Polizei schätzt den Schaden auf 15 000 Euro.mehr...

Gütersloh. Ein Mann hat am Montag eine Tankstelle in Gütersloh überfallen. Eine 57-jährige Angestellte wurde dabei mit einer Schusswaffe bedroht, wie die Polizei mitteilte. Der maskierte Räuber erzwang von der Frau Bargeld und Zigaretten. Er packte alles in eine Sporttasche und flüchtete zu Fuß. Die Frau blieb unverletzt. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber nach dem Täter, konnte ihn aber noch nicht ermitteln.mehr...