Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

S-Bahn besprüht: 40 000 Euro Schaden

Düren.

Ein Graffiti-Sprayer hat in Düren einen abgestellten S-Bahn-Zug mit Farbe besprüht und laut Polizei einen Schaden von rund 40 000 Euro angerichtet. Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen Sachbeschädigung ein. Zuvor hatte ein Zeuge am Sonntagmorgen die Wachhabenden über den Sprayer im Bahnhof Düren informiert. Als die Beamten erschienen, floh der 31 Jahre alte Mann, wurde aber nahe dem Bahnhofsgelände gefasst. Bei der Überprüfung habe er sich den Polizisten gegenüber äußerst respektlos und beleidigend verhalten, wie es in einer Mitteilung am Montag hieß. Die Einsatzkräfte fanden bei ihm Spraydosen und eine Kamera.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Während eines Streits mit seiner Ehefrau soll ein Mann mit einem Messer zugestochen haben. Das Leben der Frau konnten Ärzte mit einer Notoperation retten. Sie verlor allerdings ein Augenlicht.mehr...

Duisburg. Der KFC Uerdingen ist dem Aufstieg in die 3. Liga ein großes Stück nähergekommen. Der ehemalige Fußball-Bundesligist gewann am Donnerstagabend das erste Relegationsspiel gegen den SV Waldhof Mannheim mit 1:0 (0:0) und geht mit einer guten Ausgangsposition in das Rückspiel am Sonntag im ausverkauften Mannheimer Carl-Benz-Stadion.mehr...

Essen. Vor mehr als 25 000 Zuschauern haben die Toten Hosen in Essen ihre aktuelle Tournee „Laune der Natour“ nach längerer Pause mit dem ersten Konzert der Festivalsaison fortgesetzt. Insgesamt rund 20 Open-Air-Konzerte stehen in den kommenden Monaten für die Band aus Düsseldorf an.mehr...