Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Russland

Russland

Berlin. Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das Augen-Make-up zum Anlass:mehr...

Sotschi. Joachim Löw konzentriert sich weiter ganz auf die Arbeit mit der Fußball-Nationalmannschaft. Seit der Pressekonferenz nach dem unerwarteten 0:1 gegen Mexiko schweigt der Bundestrainer zur prekären Situation vor dem zweiten Gruppenspiel am Samstag (20.00 Uhr) gegen Schweden.mehr...

Moskau. 85 Länderspieltore - mit dieser Bestmarke führt Cristiano Ronaldo seit dem Marokko-Spiel die Liste von Europas besten Torjägern im Nationaltrikot an. Es begann alles in einem EM-Eröffnungsspiel.mehr...

Erste Bundesliga

21.06.2018

Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Moskau. Der Donnerstag bringt den zweiten Auftritt von Lionel Messi bei der Fußball-WM. Der Argentinier trifft mit seiner Mannschaft auf Kroatien. Auch ein anderer Mitfavorit präsentiert sich.mehr...

Erste Bundesliga

20.06.2018

Ronaldo, Suárez und Costa treffen

Moskau. Uruguay und Russland stehen als Achtelfinalisten fest, Marokko, Ägypten und Saudi-Arabien sind bei der Fußball-WM in der Vorrunde ausgeschieden. Im deutschen Team mahnt Thomas Müller zu Geschlossenheit.mehr...

Kasan. Diego Costa hat Spanien gegen den krassen Außenseiter Iran auf Achtelfinal-Kurs gebracht und den Hoffnungen der leidenschaftlich verteidigenden Asiaten auf eine Sensation bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland einen Dämpfer versetzt. Dank des Treffers des Angreifers besiegte der drückend überlegene, aber offensiv lange zu ideenlose Mitfavorit auf den WM-Titel den Iran in Kasan mit 1:0. In ihrem ersten Turnierspiel der Gruppe B hatten sich die Spanier mit 3:3 von Portugal getrennt, der Iran hatte Marokko mit 1:0 geschlagen.mehr...

Erste Bundesliga

20.06.2018

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Kasan. Diego Costa hat WM-Favorit Spanien gegen den krassen Außenseiter Iran auf Achtelfinal-Kurs gebracht und den Hoffnungen der leidenschaftlich verteidigenden Asiaten auf eine WM-Sensation einen Dämpfer versetzt.mehr...

Rostow am Don. Uruguay steht vorzeitig im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft. Das Team gewann mit 1:0 gegen Saudi-Arabien. Die Südamerikaner und Russland stehen damit mit jeweils sechs Punkten schon vor dem direkten Duell um den Gruppensieg am Montag in der K.o.-Runde. Saudi-Arabien und Ägypten sind damit ausgeschieden. Zuvor hatte Cristiano Ronaldo Portugal zum Sieg geführt. Er erzielte per Kopfball das 1:0 gegen Marokko. Marokko scheidet nach der Vorrunde aus.mehr...

Rostow am Don. Uruguay steht vorzeitig im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft. Das Team gewann mit 1:0 gegen Saudi-Arabien. Die Südamerikaner und Russland stehen damit mit jeweils sechs Punkten schon vor dem direkten Duell um den Gruppensieg am Montag in der K.o.-Runde. Saudi-Arabien und Ägypten sind damit ausgeschieden. Zuvor hatte Cristiano Ronaldo Portugal zum Sieg geführt. Er erzielte per Kopfball das 1:0 gegen Marokko. Marokko scheidet nach der Vorrunde aus.mehr...

Erste Bundesliga

20.06.2018

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Rostow am Don. Uruguay und Russland haben als erste Teams den Sprung ins WM-Achtelfinale geschafft. Die Südamerikaner bezwangen Saudi-Arabien mit 1:0.mehr...

Kaliningrad/London. Tennis-Profi Novak Djokovic hätte das brisante Duell bei der Fußball-WM zwischen Serbien und der Schweiz gern mit seinem Dauerrivalen Roger Federer angeschaut. Doch daraus wird nichts.mehr...

Moskau. Tormaschine Cristiano Ronaldo ist auf gutem Weg, zum Hauptdarsteller der WM zu werden. Der Weltfußballer erzielte bei seinem zweiten Turnierauftritt in Russland bereits sein viertes Tor und trug damit maßgeblich zum 1:0 (1:0)-Sieg seiner Portugiesen gegen Marokko bei.mehr...

Moskau. Cristiano Ronaldo hat Portugal zum ersten Sieg bei der Fußball-WM in Russland geführt. Er erzielte per Kopfball bereits sein viertes WM-Tor und hatte im Moskauer Luschniki-Stadion entscheidenden Anteil am 1:0 gegen Marokko. Mit vier Punkten hat Europameister Portugal den Einzug in das Achtelfinale in Gruppe B nun selbst in der Hand. Dagegen scheidet Marokko nach der zweiten Niederlage als erste WM-Mannschaft nach der Vorrunde aus.mehr...

Düsseldorf. Deutschland größter Elektronikhändler verkauft sein rote Zahlen schreibendes Russlandgeschäft und beteiligt sich stattdessen am dortigen Marktführer M.video.mehr...

Sotschi. Lukasz Fabianski wechselt zum englischen Premier-League-Club West Ham United. Der 33-Jährige Ersatzkeeper der Polen kommt von Absteiger Swansea City und erhält einen Dreijahresvertrag, wie der Londoner Club mitteilte.mehr...

Sotschi. Jonas Hector ist nach überstandenem Infekt ins Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der Kölner Abwehrspieler, der das erste WM-Gruppenspiel verpasst hatte, war am Mittwoch bei der ersten Übungseinheit des DFB-Teams in Sotschi wie alle anderen 22 WM-Spieler dabei. Bundestrainer Joachim Löw startete auf einem Platz gegenüber dem WM-Stadion Fischt in praller Sonne den Vorbereitungs-Endspurt auf das schon entscheidende Gruppenspiel gegen Schweden am Samstag.mehr...

Nationalelf

20.06.2018

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Sotschi. Sonne, Strand, Meer: Das Urlaubsflair in Sotschi soll beim wankenden Weltmeister wie eine Frischzellenkur wirken. Manager Bierhoff kündigt personelle und taktische Impulse an. Reus drängt in die Elf. Müller benennt den zentralen Ansatzpunkt fürs Schweden-Spiel.mehr...

Moskau. Der Fußball-Weltverband hat ein positives Zwischenfazit über die Premiere des Videobeweises bei der WM in Russland gezogen. Die FIFA zeigte sich in einer Mitteilung „extrem zufrieden mit dem Niveau der Schiedsrichter und der erfolgreichen Einführung des Systems der Video-Assistenten, die insgesamt sehr positiv aufgenommen“ worden sei. Insgesamt wurden bei diesem Turnier bereits vier Elfmeter nur durch die Intervention der Video-Assistenten gegeben.mehr...

St. Petersburg. WM-Gastgeber Russland hat auch im zweiten WM-Spiel für Aufsehen gesorgt. Die Fans träumen bereits von weiteren Erfolgen. In Ägypten wird derweil über den Trainer diskutiert. Der Superstar ist frustriert.mehr...

Sotschi. Mit dem ersten Training in Sotschi beginnt für Fußball-Weltmeister Deutschland bei der WM-Endrunde der Vorbereitungs-Endspurt auf das schon entscheidende Gruppenspiel gegen Schweden.mehr...

Erste Bundesliga

20.06.2018

Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Moskau. Der Mittwoch bringt den zweiten Auftritt von Cristiano Ronaldo bei der Fußball-WM. Wie jubelt der Superstar diesmal, sollte er erneut treffen? Auch die Spanier sind wieder gefordert, Uruguay kann schon das Achtelfinal-Ticket lösen.mehr...

Moskau. Tausende Fußball-Fans haben in der Moskauer Innenstadt den zweiten WM-Sieg im zweiten Gruppenspiel der russischen Nationalmannschaft mit einem Autokorso gefeiert. Mit lautstarken Jubelgeschrei tobten vor allem Russen und lateinamerikanische Fans in der Nacht durch die Straßen in der Nähe des Roten Platzes und sangen dabei russische Volkslieder. Für die Hauptstadt war es ein seltener Anblick: Einige Menschen tanzten ausgelassen in den nahegelegenen Brunnen und schwenkten dabei die weiß-blau-rote russische Fahne.mehr...

St. Petersburg. Was für ein WM-Auftakt! In zwei Spielen erzielten die Russen beachtliche acht Treffer. Damit scheint der erste Achtelfinal-Einzug des Gastgebers nahezu perfekt. Der genesene Superstar Salah konnte die nächste Niederlage der Ägypter nicht abwenden.mehr...

Moskau. Gastgeber Russland hat bei der Fußball-WM seinen zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow bezwang in St. Petersburg Ägypten mit 3:1 und steht damit schon so gut wie sicher im Achtelfinale. Für die Ägypter war der Elfmetertreffer von Mohamed Salah in der 73. Minute zu wenig, um die zweite Niederlage zu verhindern.mehr...

Saransk. Kolumbien startet mit einer Niederlage in die Fußball-WM in Russland. Beim 1:2 gegen Japan gibt es für die Südamerikaner aufgrund langer Unterzahl nichts zu holen. Der angeschlagene Nationalheld James Rodríguez kommt erst nach einer knappen Stunde auf den Rasen.mehr...

Saransk. Der Dortmunder Fußballprofi Shinji Kagawa und der Kölner Yuya Osako haben Japan bei der Weltmeisterschaft zum Sieg gegen Kolumbien geschossen. Die Asiaten setzten sich im Auftaktspiel der Gruppe H mit 2:1 durch. Japan spielte vor 40 842 Zuschauern fast die ganze Zeit in Überzahl, nachdem Carlos Sanchez in der 3. Minute wegen absichtlichen Handspiels die erste Rote Karte des Turniers gesehen hatte. Es war der zweitschnellste Platzverweis der WM-Geschichte. In der Gruppe H spielen außerdem Polen und Senegal.mehr...

Düsseldorf. Der Elektronikhändler Ceconomy (Media Markt, Saturn) erwägt im Zuge der Neuordnung seines verlustreichen Russland-Geschäfts eine Kapitalerhöhung um 10 Prozent. Die daraus zu erwartenden Einnahmen in einer Größenordnung von rund 300 Millionen Euro sollen dem Konzern finanziellen Spielraum für mögliche weitere strategische Maßnahmen nach der Neuordnung verschaffen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.mehr...

Sotschi. Thomas Müller gibt Rätsel auf. Der Star vergangener Turniere kämpft in Russland verzweifelt um seine WM-Form. Trotz seines enttäuschenden Starts will er gegen Schweden „mit breiter Brust“ auftreten. Kapitän Neuer sieht die Riege um sich und Müller besonders gefordert.mehr...

Watutinki. Kapitän Manuel Neuer hat seine Mitspieler vor dem wichtigen zweiten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM gegen Schweden in die Pflicht genommen. „Wir haben ab jetzt nur noch Finals. Jetzt muss von uns Spielern was kommen. Wir müssen das zeigen, was uns in der Vergangenheit so stark gemacht hat“, sagte Neuer vor dem Duell am Samstag in Sotschi. Nach dem enttäuschenden 0:1 zum Auftakt am Sonntag in Moskau gegen Mexiko habe es beim Weltmeister viele intensive Gespräche gegeben.mehr...

Watutinki. Die Debatten sind so heftig wie seit Jahren nicht mehr im Nationalteam. Einen zweiten „Wachrüttler“ wie gegen Mexiko wird es nicht mehr geben, betont Kapitän Neuer. Nur eine gemeinsame Linie hilft noch. Der Bundestrainer muss sofort eine Lösung finden.mehr...

Moskau. Ein Gipfeltreffen von Russlands Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben des Kremls weiter unklar. Kremlsprecher Dmitri Peskow schloss allerdings aus, dass ein solches Treffen vor dem Nato-Gipfel am 11./12. Juli in Brüssel stattfinden werde. Diese Variante werde nicht erwogen, sagte er in Moskau der Agentur Interfax zufolge. Trump hatte in der vergangenen Woche gesagt, dass er nach seinem Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un bald auch mit Putin sprechen wolle.mehr...

Rostow am Don. Die Ursache für die technischen Probleme am WM-Flugzeug der saudi-arabischen Fußball-Nationalmannschaft soll Vogelschlag gewesen sein. Das meldeten russische Agenturen unter Berufung auf die Fluggesellschaft Rossija. Einen Triebwerksbrand habe es entgegen erster Berichte nicht gegeben. Hingegen teilte die staatliche Luftfahrtbehörde mit, Passagiere hätten beim Landeanflug auf den Flughafen im WM-Spielort Rostow am Don eine Flamme am rechten Triebwerk fotografiert. Der Feueralarm sei aber nicht angegangen.mehr...

Schlaglichter

19.06.2018

Zweites Spiel für WM-Gastgeber Russland

Moskau. Nach dem fulminanten 5:0-Auftaktsieg gegen Saudi-Arabien will WM-Gastgeber Russland nachlegen. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow trifft am Dienstag in St. Petersburg auf die Auswahl Ägyptens. Deren Stürmer Mohamed Salah wurde beim 0:1 gegen Uruguay noch geschont und soll jetzt dabei helfen, das drohende Aus bei der Fußball-WM abzuwenden. Ihre ersten Partien bestreiten die vier Teams aus Gruppe H. In Saransk stehen sich Kolumbien und Japan gegenüber. Polen trifft im Spartak-Stadion von Moskau auf den Senegal.mehr...

Watutinki. Der Bundestrainer und die Spieler sind in Russland früh gefordert. Gegen Italien-Schreck Schweden steht das erste Endspiel an. Löw muss Antworten auf viele Fragen finden, von Personal über Taktik bis hin zur Fitness. Sotschi kann zur Wende werden - oder zum frühen Ende.mehr...

Schlaglichter

19.06.2018

Bierhoff: Unzufriedenheit ist gut

Watutinki. Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat vor zu großer Aufregung und Hektik vor dem zweiten WM-Gruppenspiel gegen Schweden gewarnt. „Die Kunst liegt jetzt auch darin, Ruhe zu bewahren“, erklärte der DFB-Direktor in der ARD. Ruhe heiße aber nicht Zurücklehnen und Gelassenheit und zu glauben, dass wir als Weltmeister eben das zweite Spiel gewinnen“, ergänzte Bierhoff. Nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Mexiko muss Deutschland bei der Fußball-WM in Russland am Samstag in Sotschi unbedingt punkten, um nicht vorzeitig aus dem Turnier auszuscheiden.mehr...

Moskau. Nach dem fulminanten 5:0-Auftaktsieg gegen Saudi-Arabien will WM-Gastgeber Russland nachlegen. Bei Gegner Ägypten ruhen die Hoffnungen auf einem Rückkehrer. Die beiden Bayern-Profis Robert Lewandowski und James Rodríguez stehen vor ihrem ersten Einsatz.mehr...

Watutinki. Kapitän Manuel Neuer geht voran. Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als erster DFB-Vertreter wieder öffentlich auftreten. Der Torhüter kann am Dienstag bei der Pressekonferenz in Watutinki einen Einblick geben, wie die DFB-Auswahl nach dem 0:1 gegen Mexiko wieder in die Erfolgsspur kommen will. Das Team verlässt am Nachmittag das Stammquartier in Watutinki und zieht nach Sotschi um. Am Schwarzen Meer stimmt sich der Weltmeister von Mittwoch an auf das zweite Gruppenspiel gegen Schweden ein. mehr...

Watutinki. Kapitän Manuel Neuer geht voran. Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als erster DFB-Vertreter wieder öffentlich auftreten.mehr...

Moskau. Die Fußball-Nationalmannschaft Saudi-Arabiens ist nach einem Feuer an Board des Team-Flugzeugs sicher am nächsten WM-Spielort in Rostow am Don angekommen. An der rechten Tragfläche der Maschine vom Typ Airbus A319-100 kam es nach einem technischen Fehler im Landeanflug zu einem Brand. Der Verband Saudi-Arabiens teilte via Twitter mit, dass „alle Spieler in Sicherheit sind“ und sich bereits in der gemeinsamen Teamunterkunft befinden. Bei dem Brand habe es sich um einen Unfall gehandelt.mehr...

Moskau. Schweden entscheidet sein erstes WM-Spiel gegen Südkorea knapp, aber hochverdient für sich. Nun kommt es zum Duell mit den Deutschen. Belgien feierte ein 3:0 gegen Panama und England nach einem Doppelpack von Harry Kane ein spätes 2:1 gegen Tunesien.mehr...

Nationalelf

18.06.2018

Die DFB-Spieler in der Einzelkritik

Moskau. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr WM-Auftaktspiel gegen Mexiko mit 0:1 (0:1) verloren. So waren die Leistungen der DFB-Spieler:mehr...

Wolgograd. Stürmer Harry Kane hat England zum Auftakt der Fußball-WM in Russland einen späten Sieg beschert. Der Angreifer von Tottenham Hotspur erzielte beim 2:1-Sieg der Three Lions gegen Tunesien am Abend beide Treffer. Zunächst war Kane in der elften Minute erfolgreich. Noch vor der Pause traf Ferjani Sassi per Foulelfmeter zum Ausgleich für die kämpferisch starken Tunesier, ehe Kane in der ersten Minute der Nachspielzeit erneut zuschlug.mehr...

Wolgograd. Für England war ein Sieg im Auftaktspiel gegen Tunesien fast schon Pflicht. Nach furiosem Beginn fällt jedoch der Ausgleich durch einen umstrittenen Elfmeter. Lange fällt den Three Lions zu wenig ein gegen die defensiven Tunesier - bis Harry Kane ein zweites Mal zuschlägt.mehr...

Sotschi. Titel-Mitfavorit Belgien hat einen souveränen WM-Auftaktsieg gegen den krassen Außenseiter Panama gefeiert. Nach einer torlosen ersten Halbzeit und einigen Anfangsschwierigkeiten setzten sich die Belgier in Sotschi gegen den Turnier-Neuling aus Zentralamerika noch verdient mit 3:0 durch. Panama wehrte sich bei seinem WM-Debüt tapfer und trifft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nun in Gruppe G noch auf Tunesien und England.mehr...

Wolverhampton. Der portugiesische Fußball-Nationaltorhüter Rui Patrício wechselt von Sporting Lissabon zum Premier-League-Aufsteiger Wolverhampton Wanderers, teilte der Verein aus England mit.mehr...

Sotschi. Belgien siegt im ersten Spiel bei der Fußball-WM in Russland mit 3:0 gegen Neuling Panama. Erst in der zweiten Halbzeit kommt der Mitfavorit besser in Schwung, gewinnt in Sotschi aber recht glanzlos.mehr...

Erste Bundesliga

18.06.2018

Lewandowski nennt sich manchmal Emil

Sotschi. Stürmerstar Robert Lewandowski will noch mindestens fünf Jahre lang auf dem höchsten Niveau Fußball spielen. „Ich habe einen Plan, dass ich mindestens bis 35 auf dem Top-Level spiele“, sagte der 29-Jährige dem britischen „Guardian“.mehr...

Nischni Nowgorod. Schweden hat sein Auftaktspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit 1:0 gegen Südkorea gewonnen. Die Schweden führen damit die Gruppe F gleichauf mit Mexiko an. Am Samstagabend treffen sie in Sotschi auf Deutschland und könnten das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit einem Sieg schon nach Hause schicken. Südkorea spielt am Nachmittag zuvor gegen Mexiko.mehr...

Erste Bundesliga

18.06.2018

Schweden nach Sieg „glücklich und stolz“

Nischni Nowgorod. Die Schweden sind nach ihrem ersten WM-Auftaktsieg seit 1958 erleichtert. In Sachen Effektivität müssen Forsberg und Co. aber noch zulegen. Das Duell mit dem Weltmeister wird zum Endspiel - für Deutschland.mehr...

Rostow/Berlin. Spaghetti, Stroh und Wischmop: Die Vergleiche sind wenig schmeichelhaft, wenn es um die neue Frisur von Brasiliens Superstar Neymar geht. Promifriseur Udo Walz hat da eine ganz eigene Meinung.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

18.06.2018

Kindgerechte Infos über die Fußball-WM im Netz

Berlin. Die Aufmerksamkeit kleiner und großer Fußball-Fans ist zur Zeit auf die WM in Russland gerichtet. Wo Kinder im Netz kindgerechte Infos rund um das Thema finden.mehr...

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin kann das zweite WM-Spiel seiner Sbornaja gegen Ägypten nur aus der Ferne verfolgen. Putin habe an diesem Dienstag ein Treffen in Weißrussland und wohl keine Zeit, sich das gesamte Spiel anzuschauen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow in Moskau. „Die wichtigsten Spielszenen schaut er sich dann in den Nachrichten an.“ Putin wird in Minsk mit dem weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zusammenkommen. Am Abend trifft Russland in Putins Heimatstadt St. Petersburg im zweiten Vorrundenspiel auf Ägypten.mehr...

London. Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United mit Star-Trainer José Mourinho will nach einem Bericht der „Daily Mail“ den brasilianischen Nationalspieler Willian verpflichten.mehr...

Moskau. Weil er einem Mexikaner drei teure Eintrittskarten für das WM-Spiel gegen Deutschland geklaut hat, ist ein Peruaner in Moskau festgenommen worden. Der 42-Jährige habe dem Fußball-Fan die Tickets im Gesamtwert von 1950 Euro kurz vor der Partie aus der Hosentasche gezogen, teilte die russische Polizei mit. Der 30-Jährige habe den Diebstahl nahe dem Luschniki-Stadion am Sonntag aber sofort bemerkt. Daraufhin hätten Sicherheitskräfte den Peruaner festgenommen, meldete die Agentur Interfax. Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahls ermittelt.mehr...

Rostow am Don. Das hatte sich der Rekord-Weltmeister anders vorgestellt. Zum WM-Auftakt muss sich Brasilien mit einem Remis gegen die Schweiz begnügen. Superstar Neymar ist danach bedient und schimpft über den Gegner und den Schiedsrichter.mehr...

Moskau. Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat nach dem WM-Fehlstart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den speziellen Plan von Bundestrainer Joachim Löw mit ihm verraten. „Ich wusste es schon im Trainingslager“, sagte der 29 Jahre alte Dortmunder zu seiner Reservistenrolle beim 0:1 gegen Mexiko in Moskau. Der Grund dafür sei gewesen, „weil wir davon ausgehen, dass das Turnier sehr lang geht“ und er „vor allem in den wichtigen Spielen“ gebraucht würde. Reus war gegen die Lateinamerikaner nach einer Stunde eingewechselt worden.mehr...

Moskau. Aus dem WM-Fehlstart gegen Mexiko will Joachim Löw Lehren ziehen. Einen radikalen Kurswechsel lehnt der Bundestrainer jedoch ab. Das nächste frühe Scheitern eines Weltmeisters werde es nicht geben.mehr...

Moskau. Zum ersten Mal haben sowohl Deutschland als auch Brasilien und Argentinien bei einer Fußball-Weltmeisterschaft ihr Auftaktspiel nicht gewonnen. Das Trio ist bereits das 16. Mal bei derselben WM am Start - und erwischte in Russland nun einen denkbar schlechten Auftakt. Brasilien gegen Schweiz und Argentinien gegen Island kamen jeweils nicht über ein 1:1 hinaus, Weltmeister Deutschland musste sogar ein 0:1 gegen Mexiko hinnehmen. Die drei Fußball-Nationen haben insgesamt elfmal die WM-Trophäe errungen.mehr...

Watutinki. War das schon der Anfang vom Ende einer Goldenen Generation? Nach dem Fehlstart gegen Mexiko befindet sich das Nationalteam in „einer absolut ungewohnten Situation“. Löw ist gefordert wie nie. Bierhoff begrüßt die interne „Reibung“. Schwedens Sieg verschärft die Lage.mehr...

Moskau. Nach der überraschenden Auftaktniederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko bei der WM steht heute das zweite Spiel der Gruppe F an. In Nischni Nowgorod treffen Schweden und Südkorea aufeinander. Ebenfalls gefordert ist Mitfavorit Belgien, der in Sotschi auf WM-Neuling Panama trifft und einen Sieg fest eingeplant hat. Zum Abschluss des Tages startet Englands junge Auswahl gegen das Team aus Tunesien in die Weltmeisterschaft. Angepfiffen wird die Partie in Wolgograd um 20.00 Uhr deutscher Zeit.mehr...

Moskau. Die Aufarbeitung der 0:1-Niederlage der deutschen Nationalmannschaft zum Start in die Fußball-WM gegen Mexiko wird an diesem Montag hinter geschlossenen Türen stattfinden. Der DFB kündigte einen medienfreien Tag im Quartier in Watutinki vor den Toren Moskaus an. Eine angekündigte Pressekonferenz mit dem ehemaligen Kapitän Philipp Lahm, der jetzt Botschafter für die deutsche EM-Bewerbung für 2024 ist, gibt es nicht. Auch das Training wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.mehr...

Moskau. Die Aufarbeitung der 0:1-Niederlage der deutschen Nationalmannschaft zum Start in die Fußball-WM gegen Mexiko wird an diesem Montag hinter geschlossenen Türen stattfinden. Der DFB kündigte einen medienfreien Tag im Quartier in Watutinki vor den Toren Moskaus an. Eine angekündigte Pressekonferenz mit dem ehemaligen Kapitän Philipp Lahm, der jetzt Botschafter für die deutsche EM-Bewerbung für 2026 ist, gibt es nicht. Auch das Training wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.mehr...

Rostow am Don. Auch Brasilien musste sich mit einem mäßigen Auftakt begnügen. Neymar blieb noch vieles schuldig und der Hoffenheimer Zuber rettete der Schweiz einen wichtigen Punkt.mehr...

Rostow am Don. Brasilien hat sein WM-Auftaktspiel überraschend nicht gewinnen können. Gegen die Schweiz kam der Rekordchampion in Rostow-am-Don nur zu einem 1:1. Philippe Coutinho brachte die Seleçao in der 20. Minute mit einem sehenswerten Schlenzer in Führung. Steven Zuber vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim erzielte per Kopfball den Ausgleich für die Eidgenossen. In der Gruppe E trifft Brasilien nun auf Costa Rica, das zuvor sein Auftaktspiel gegen Serbien mit 0:1 verloren hatte.mehr...

Berlin. Mit Trauer und Betroffenheit haben mehr als zehntausend Fußballanhänger auf der Berliner Fanmeile am Brandenburger Tor die Niederlage der deutschen Mannschaft erlebt. Beim 1:0 von Mexiko in der 35. Minute machte sich Entsetzen breit. Nach dem Abpfiff herrschte dann Schweigen unter den deutschen Fans. Mitten in der Menge direkt vor dem Brandenburger Tor tanzten allerdings zwei kleinere Gruppen: Mexiko-Fans, die Fahnen und Sombreros schwenkten und jubelten.mehr...

Moskau. Es läuft nicht bei Mesut Özil. Nach dem Wirbel um die Erdoğan-Affäre enttäuscht er als Spielmacher einer schwachen deutschen Elf zum WM-Auftakt. Dass diesmal keine Pfiffe von den eigenen Fans gegen ihn zu hören sind, ist kein Trost.mehr...

Schlaglichter

17.06.2018

WM-Fehlstart für deutsche Mannschaft

Moskau. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einer überraschenden Niederlage in die WM-Endrunde in Russland gestartet. Der Weltmeister unterlag im ersten Spiel der Gruppe F Mexiko mit 0:1 und steht nun vor den weiteren Spielen in der Gruppe F unter großem Druck. Vor 78 011 Zuschauern im Stadion Luschniki in Moskau erzielte Hirving Lozano in der 35. Minute nach einer Reihe von Fehlern in der deutschen Abwehr den Siegtreffer für die Mexikaner. In der Partie am nächsten Samstag gegen Schweden benötigt die deutsche Mannschaft einen Sieg, um die Chance auf den Achtelfinaleinzug zu wahren.mehr...

Moskau. Was für ein Fehlstart! Gegen Mexiko finden die Weltmeister kein taktisches Mittel und werden hart bestraft. Das 0:1 in Moskau ist die erste WM-Auftaktniederlage für Deutschland seit 1982. Jetzt sind die Titelverteidiger gegen Schweden und Südkorea mächtig unter Druck.mehr...

Samara. Ein Freistoßtor hat der serbischen Nationalmannschaft einen perfekten Start in die Fußball-WM in Russland beschert. Beim 1:0 gegen Costa Rica traf Kapitän Aleksandar Kolarov in der 56. Minute aus rund 25 Metern und sorgte in Samara für die Entscheidung. Vor vier Jahren in Brasilien war Costa Rica noch die Überraschungsmannschaft und schaffte es bis ins Viertelfinale. Angesichts der weiteren schweren Aufgaben in der Gruppe E gegen Rekordweltmeister Brasilien und die Schweiz droht diesmal ein früheres Aus.mehr...

Berlin. Wenige Stunden vor dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM ist die Berliner Fanmeile eröffnet worden. Schon am frühen Nachmittag strömten die Fußballfans auf das Gelände am Brandenburger Tor. Viele trugen das weiße Trikot der Nationalmannschaft. Andere hatten Fahnen und Mützen in schwarz-rot-gold dabei. Alle Besucher mussten durch Sicherheitsschleusen mit gründlichen Taschenkontrollen gehen. Polizeistreifen und 500 Wachleute sicherten das abgesperrte Gelände. Das Spiel Deutschland gegen Mexiko sollte um 17.00 Uhr beginnen.mehr...

Samara. Vor vier Jahren gab es beim Viertelfinaleinzug in Brasilien nach regulärer Spielzeit keine Niederlage. Diesmal erwischte es Costa Rica gleich im ersten WM-Spiel. Das 0:1 gegen Serbien war verdient. Der Treffer von Aleksandar Kolarov erinnerte an Cristiano Ronaldo.mehr...

Moskau. Fußball-Weltmeister Deutschland muss ohne den erkrankten Jonas Hector in das WM-Turnier starten. Der Kölner Linksverteidiger wird gegen Mexiko durch den Berliner WM-Neuling Marvin Plattenhardt ersetzt. Ansonsten bietet Bundestrainer Joachim Löw im Moskauer Luschniki-Stadion die erwartete Formation mit acht Weltmeistern von 2014 auf. Angeführt wird der Titelverteidiger von Kapitän Manuel Neuer. In der Offensive setzt Löw auf Thomas Müller, Mesut Özil, Julian Draxler und in der Spitze Timo Werner. Marco Reus sitzt zunächst als Joker auf der Bank.mehr...

Moskau. Abwehrspieler Jonas Hector fällt nach Informationen der „Sport Bild“ für den WM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko aus. Der Linksverteidiger sei grippekrank, meldete das Blatt wenige Stunden vor dem Anpfiff des ersten Gruppenspiels der DFB-Auswahl im Moskauer Luschniki-Stadion. Für den Kölner soll demnach Marvin Plattenhardt von Hertha BSC zum Einsatz kommen. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet, dass Mesut Özil wie erwartet in der Startelf von Bundestrainer Joachim Löw stehen werde und Marco Reus zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen müsse.mehr...

Moskau. Im DFB-Quartier steigt die Anspannung. Gegen Mexiko soll der nächste Topstart in ein Turnier mit Löw als Chef gelingen. Der Bundestrainer macht seine 23 Spieler heiß: „Es gibt nichts Besseres als eine WM.“mehr...

Moskau. Nach dem Taxivorfall am WM-Eröffnungswochenende in Moskau mit acht Verletzten deuten erste Ermittlungen weiter auf einen Unfall hin. Der 28-jährige Fahrer gab in einem Verhör an, völlig übermüdet gewesen zu sein. Er habe zum Zeitpunkt des Vorfalls bereits 20 Stunden hinter dem Steuer gesessen und sei kurz eingenickt, sagte der Mann aus Kirgistan einem Video zufolge, das die Behörden in der Nacht veröffentlichten. Er sei daraufhin versehentlich mit dem Fuß auf das Gaspedal gekommen. Er bedauere dies sehr.mehr...

Kaliningrad. Davor Suker wich der Frage charmant aus. „Ich nix verstehen“, antwortete der Präsident des kroatischen Fußball-Verbandes auf die Frage, ob er vom angeblichen Interesse des FC Bayern München an Andrej Kramaric gehört habe.mehr...

Moskau. Kapitän Manuel Neuer hat kurz vor dem WM-Auftaktspiel eingeräumt, dass der Wirbel um Mesut Özil und Ilkay Gündogan die Fußball-Nationalmannschaft beeinträchtigt hat. Am Anfang sei es sogar belastend gewesen, sagte er der „Bild am Sonntag“. Das Treffen und die Fotos von Özil und Gündogan mit dem türkischen Präsidenten sorgen in Deutschland nach wie vor für kontroverse Diskussionen. Gegen die beiden Spieler mit türkischen Wurzeln gab es auch Pfiffe bei den Länderspielen im Vorfeld der WM-Endrunde in Russland.mehr...

Moskau. Im DFB-Quartier steigt die Anspannung. Gegen Mexiko soll der nächste Topstart in ein Turnier mit Löw als Chef gelingen. Der Bundestrainer macht seine 23 Spieler heiß: „Es gibt nichts Besseres als eine WM.“mehr...

Berlin. Das Wetter dürfte nicht überall mitspielen: Heute wollen viele Fußballfans den WM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft im Freien verfolgen. Die deutschlandweit größte Fanmeile eröffnet wieder am Brandenburger Tor in Berlin. Anpfiff des Spiels gegen Mexiko ist um 17.00 Uhr. Das Public Viewing könnte vielerorts ins Wasser fallen. Nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdiensts sind Schauer und teils kräftige Gewitter im Norden, Süden und Osten Deutschlands möglich.mehr...

Schlaglichter

17.06.2018

Deutschland startet gegen Mexiko in WM

Moskau. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet heute in die WM in Russland. Auftaktgegner um 17 Uhr ist Mexiko. Joachim Löw will die Ansprüche auf die Titelverteidigung untermauern. „Wir wollen ein Zeichen setzen und haben den Anspruch, das Spiel zu gewinnen“, sagte der Bundestrainer vor der Partie im Luschniki-Stadion. Verletzungssorgen gibt es vor dem Auftakt nicht. mehr...

Moskau. Premiere für den Videobeweis - und ein knapper Auftaktsieg für den Mitfavoriten Frankreich. Auch Dänemark und Kroatien gewinnen. Argentinien dagegen enttäuscht und spielt nur Remis gegen Island. Lionel Messi verschießt einen Elfmeter.mehr...

Kaliningrad. Die Kroaten untermauern ihren Status als WM-Geheimfavorit. Beim 2:0 über Nigeria gelingt zwar kein berauschender, aber ein verdienter Sieg. Dagegen bleiben die vom Deutschen Gernot Rohr trainierten Afrikaner harmlos.mehr...

Kaliningrad. Kroatien ist mit einem 2:0-Sieg gegen Nigeria in die Fußball-Weltmeisterschaft gestartet und dabei seiner Favoritenstellung gerecht geworden. Ein vom Hoffenheimer Andrej Kramaric erzwungenes Eigentor durch Oghenewkaro Etebo und ein Foulelfmeter von Luka Modric haben Nigerias deutschem Trainer Gernot Rohr in Kaliningrad die WM-Premiere verdorben. Damit übernahmen die Kroaten, in deren Kader vier aktuelle und sechs ehemalige Bundesliga-Spieler stehen, die Tabellenführung der Gruppe D.mehr...

Moskau. Ein Taxifahrer hat im Moskauer Stadtzentrum mehrere Passanten angefahren. Auf Bildern einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie das Auto sich zunächst in der Nähe des Roten Platzes hinter anderen Fahrzeugen einreihte und dann plötzlich auf den Bürgersteig zusteuerte. Dabei fuhr das Auto direkt in eine Gruppe Passanten. Der Taxifahrer flüchtete, wurde aber kurz darauf festgenommen. Acht Menschen wurden verletzt, darunter sollen auch Fußball-Fans aus Mexiko sein. Die Mexikaner spielen morgen bei der WM gegen Deutschland.mehr...

Schlaglichter

16.06.2018

Taxifahrer fährt Passanten in Moskau an

Moskau. Ein Taxifahrer hat während der Fußball-Weltmeisterschaft im Moskauer Stadtzentrum mehrere Passanten angefahren. Er sei auf einen Bürgersteig in der Nähe des Roten Platzes aufgefahren und habe dabei sieben Menschen verletzt, teilte die Polizei mit. Unter den Verletzten sollen möglicherweise auch Fußball-Fans aus Mexiko sein. Keiner von ihnen befinde sich in kritischem Zustand. Der Mann sei festgenommen worden, hieß es. Einer nicht näher genannten Quelle zufolge soll der Taxifahrer betrunken gewesen sein.mehr...

Moskau. Mexikos Nationaltrainer Juan Carlos Osorio will gegen Weltmeister Deutschland an seiner offensiven Spielweise festhalten. „Wir werden nicht die Art und Weise verändern, wie wir denken“, sagte der kolumbianische Coach von Deutschlands erstem WM-Gruppengegner. „Man muss vor allem die Liebe zum Sieg entwickeln und nicht die Angst vor der Niederlage“, sagte er. Der Trainer und sein Team seien vor der Partie davon überzeugt, eine gute Chance zu haben, mit einer der besten Mannschaften mitzuhalten und ihr auf Augenhöhe zu begegnen.mehr...

Saransk. Dänemark hat dank Bundesliga-Profi Yussuf Poulsen einen erfolgreichen WM-Einstand gefeiert und Peru die Rückkehr auf die Fußball-Weltbühne gründlich verdorben. Einen Tag nach seinem 24. Geburtstag gelang dem Angreifer von RB Leipzig der Siegtreffer zum schmeichelhaften 1:0 -Erfolg. Die Südamerikaner bestimmten zwar über weite Strecken die Partie, vergaben aber beste Chancen. So verschoss Christian Cueva einen Foulelfmeter.mehr...

Saransk. In ihrem ersten WM-Spiel seit 1982 zeigt Peru gegen Dänemark eine engagierte Vorstellung. Doch nach einem verschossenen Elfmeter und trotz guter Torchancen kassieren die Südamerikaner eine knappe Niederlage. Poulsen als Matchwinner gefeiert, Kvist droh WM-Aus.mehr...

Moskau. Künstlerische Freiheit oder politisches Signal? Das russische Staatsfernsehen hat in einem WM-Video über Moskau das Gebäude der britischen Botschaft wegretuschiert. Der Sender Perwy Kanal platzierte an seiner Stelle kurzerhand die prunkvolle Kathedrale aus der WM-Stadt Saransk, wie russische Medien berichteten. Das Video war vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft am Donnerstag ausgestrahlt worden und zeigte Impressionen aus der russischen Hauptstadt.mehr...

Moskau. Argentinien um Superstar Messi verpatzt den WM-Auftakt in Russland. Gegen Neuling Island reicht es für den Mitfavoriten nur zu einem 1:1. Superstar Messi verschießt einen Elfmeter. Ruhig bleiben, fordert er.mehr...

Moskau. Mitfavorit Argentinien ist nach einem verschossenen Elfmeter von Lionel Messi mit einem enttäuschenden Remis in die Fußball-WM gestartet. Die Südamerikaner kamen im Spartak-Stadion von Moskau nicht über ein 1:1 gegen den WM-Debütanten Island hinaus. Sergio Agüero hatte die Argentinier in der 19. Minute in Führung geschossen. Bundesliga-Legionär Alfred Finnbogason vom FC Augsburg gelang der Ausgleich für die Isländer. In der 64. Minute scheiterte Messi mit einem Foulelfmeter an Hannes Halldorsson im isländischen Tor.mehr...

Kasan. Auch dank des erstmaligen Einsatzes des Videobeweises bei einer WM gewinnt Frankreich sein Auftaktspiel glücklich mit 2:1 gegen Australien. Die Szene sorgt danach für Diskussionen - wie auch die vor allem offensiv enttäuschende Leistung der Equipe Tricolore.mehr...