Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rudern: Naske und Thiele werden Einer-Meister

Essen. Ruderer Tim Ole Naske aus Hamburg bleibt deutscher Skiff-Meister. Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Essen siegte der WM-Sechste am Sonntag auf dem Baldeneysee in Essen deutlich vor Stephan Krüger (Frankfurt) und Oliver Zeidler (Ingolstadt). Damit hat der 21-Jährige beste Aussichten, auch international der deutsche Einer-Fahrer zu bleiben. Den Titel im Frauen-Einer holte sich Annekatrin Thiele aus Leipzig. Die 33-Jährige setzte sich gegen Carlotta Nwajide (Hannover) und Michaela Staelberg (Krefeld) durch.

Rudern: Naske und Thiele werden Einer-Meister

Der deutsche Ruderer Tim Ole Naske. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Im Männer-Zweier verteidigten die Achter-Weltmeister Richard Schmidt/Malte Jakschik (Trier/Castrop-Rauxel) ihren Titel vor Torben Johannesen/Johannes Weißenfeld (Hamburg/Herdecke). Dieses Quartett hat damit beste Chancen auf die Achter-Nominierung. „Die üblichen Verdächtigen waren vorne dabei. Jetzt müssen wir schauen, wie wir die Boote besetzen“, sagte Bundestrainer Uwe Bender, der am 3. Mai den Deutschland-Achter präsentieren will.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ascheberg. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind im Kreis Coesfeld fünf Menschen schwer verletzt worden, ein Kleinkind war in Lebensgefahr. Unter den Verletzten seien insgesamt zwei Kinder und eine Jugendliche, teilte die Polizei mit.mehr...

Düsseldorf. Gestiftete Bilder des weltberühmten Malers Gerhard Richter sollen ein neues Projekt für Wohnungslose finanzieren. Nordrhein-Westfalens Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) stellt die Initiative heute in Düsseldorf vor. Aus dem Erlös der sechs Bilder sollen Wohnungen für Menschen gekauft werden, die schon lange kein Zuhause mehr haben. Das Geld fließt in einen Fonds, der auch begleitende Hilfen finanzieren soll, um neuem Wohnungsverlust vorzubeugen. Träger des Projekts sind der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW und die Düsseldorfer Obdachlosenhilfe „fiftyfifty“.mehr...

Düsseldorf. Urin, Erbrochenes, Lärm und Gewalt: Mit einem Alkoholverbot will Duisburg gegen Trinkerei und ihre Folgen in der Innenstadt vorgehen. Nun prüft das Verwaltungsgericht in Düsseldorf das Verbot.mehr...