Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen

Windsor. Ein zärtlicher Kuss, eine feurige Predigt und eine bejubelte Kutschfahrt. Die Hochzeit von Harry und Meghan war reich an Höhepunkten. Und was ist sonst noch so passiert? Eine Auswahl.

Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen

Der Ring von Meghan Markle gehörte einst Lady Diana. Foto: Steve Parsons/PA/AP

Eine herausgestreckte Zunge, Pantoffeln für gequälte Damenfüße und ein Ring, der Diana gehörte - auf der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan gab es überraschende Szenen.

- Glattrasierte Wangen sind in der britischen Armee Standard - das gilt auch für Royals. Dass Prinz Harry (33) zu seiner Hochzeit erstens in Uniform und zweitens mit Bart vor dem Altar stand, war daher alles andere als selbstverständlich. „Ihre Majestät die Königin hat Prinz Harry erlaubt, in Uniform zu heiraten“ - diese Mitteilung des Palastes irritierte britische Medien am Wochenende zunächst. Warum auch nicht? Dann sickerte durch: Es ging eigentlich eher um den Bart als um die Uniform. Harry hat die Armee im Sommer 2015 verlassen und ließ sich schon kurz darauf einen Bart wachsen.

- Den ganzen Tag auf hohen Absätzen - das plagt auch Promi-Füße. Während der Hochzeit gab es dafür offenbar eine pragmatische Lösung: „Sie haben Schlappen für uns“, freut sich US-Schauspielerin Troian Bellisario (33) in einer Instagram-Story, die sie am Wochenende ins Netz stellte. Zu sehen war, wie ein Mann im Anzug weiße Schlappen austeilte, die an Hotel-Hausschuhe erinnern. Mehrere Frauen sind zu sehen, die sich die Pantoffeln statt ihrer hohen Schuhe anziehen. Dem kurzen Clip zufolge hat sich die Szene auf dem Gelände von Schloss Windsor im Freien abgespielt. Bellisario ist mit Patrick J. Adams verheiratet, der mit Meghan in der TV-Serie „Suits“ gespielt hat.

- Gleich zehn Blumenkinder hatte das Paar. Darunter waren die Zwillingssöhne von Meghans Freundin Jessica Mulroney. Auf den Fernsehbildern brachte der kleine Brian viele zum Lachen: Beim Einzug in der Kirche zeigte er - in aufgeregter Begeisterung - seine große Zahnlücke. Sein Vater Ben schrieb auf Instagram dazu: „Ok, Brian. Du bekommst für den Sommer einen Fernseher in dein Zimmer.“ Natürlich waren auch die Kinder von Prinz William und Kate unter den Blumenkindern. Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (3) machten eine gute Figur, vor allem Charlotte begeisterte Fans und Zuschauer fröhlich winkend. Und ein Bild sorgte für besonderes Schmunzeln: Noch im Auto sitzend streckt Charlotte fröhlich grinsend die Zunge heraus.

- Mit Details wurde im Laufe des Tages immer wieder an Harrys 1997 gestorbene Mutter Diana erinnert. Auf dem Empfang am Nachmittag trat Superstar Elton John (71) auf, der gut mit Diana befreundet war und auch auf ihrer Beerdigung gesungen hatte. In Meghans Brautstrauß waren Dianas Lieblingsblumen Vergissmeinnicht - und am Abend trug die 36-jährige Meghan einen bläulich schimmernden Ring, der einst Diana gehört hatte. Offenbar ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk Harrys an seine Braut.

- Der letzte öffentliche Moment des Hochzeitstages: Das Brautpaar steigt, wie vor sieben Jahren William und Kate, in ein Cabrio um zur Party zu fahren. Den kurzen Weg von Schloss Windsor zum Anwesen Frogmore House legten Prinz Harry und Meghan zu zweit in einem sportlichen, blauen Cabrio zurück. Das Jaguar-Modell stammt ursprünglich aus dem Jahr 1968, ist aber inzwischen mit einem Elektromotor ausgestattet. Also alles abgasfrei auf der kleinen Hochzeitstour.

/
urn-newsml-dpa-com-20090101-180520-99-382325
Der Ring von Meghan Markle gehörte einst Lady Diana. Foto: Steve Parsons/PA/AP

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Alice Schwarzer hat sich immer sehr bedeckt gehalten, wenn es um ihr Privatleben ging. Doch jetzt hat sie ganz überraschend verkündet: Ich hab geheiratet! Sie verrät auch, warum sie ihre Liebe gerade jetzt öffentlich macht.mehr...

New York. „Ich sollte das Aushängeschild der #MeToo-Bewegung sein“, sagte der US-Regisseur in einem Interview. Zugleich wies er erneut Anschuldigungen zurück, seine Tochter Dylan Farrow im Alter von sieben Jahren sexuell missbraucht zu haben.mehr...

Washington. Über drei Wochen hat man die First Lady nach einer OP nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Das hat zu allerlei Spekulationen geführt. Jetzt hat sich Melania Trump zurückgemeldet - und den Medien die Leviten gelesen.mehr...