Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roosters besiegen Hamburg nach Verlängerung

HAMBURG/ISERLOHN Die Iserlohn Roosters sind wieder in die Erfolgsspur zurück gekehrt. Im Auswärtsspiel bei den Hamburg Freezers behielten die Sauerländer etwas glücklich mit 4:3 nach Verlängerung die Oberhand. Dabei dauerte es weit bis ins erste Drittel hinein, bis der erste Treffer fallen sollte.

von Von Bastian Bergmann

, 09.10.2007

Die Roosters verloren bei eigener Überzahl die Scheibe und Smyth nutzte den Konter zur Hamburger Führung. Doch Iserlohn hatte nur zwei Minuten später die passende Antwort parat. Bob Wren traf zum verdienten Ausgleich. Das zweite Drittel begann wesentlich besser für das Team von Trainer Rick Adduono. Gute anderthalb Minuten waren gespielt, da traf Michael Wolf mit seinem zwölften Saisontreffer zur Gästeführung. Henry Martens sollte die Roosters sogar mit zwei Treffern in Front bringen, ehe Hamburg zweieinhalb Minuten vor der letzten Drittelpause auf 2:3 verkürzen konnte.Im Schlussdrittel waren die Gastgeber dann überlegen. Rob Leask nutzte eine Strafe gegen die Roosters zum Ausgleich und schickte die Partie so in die Verlängerung. Auch hier war Hamburg überlegen, konnte jedoch seine Chancen nicht nutzen. Kurz vor dem Ende zog Colin Danielsmeier ab und Jimmy Roy stocherte den Puck zum Sieg über die Linie.   Hamburg Freezers - Iserlohn Roosters 3:4 n.V. (1:1, 1:2, 1:0, 0:1)Tore: 1:0 Brad Smyth (15:23), 1:1 Bob Wren (17:25), 1:2 Michael Wolf (21: 41), 1:3 Henry Martens (36:25), 2:3 Paul Manning (37:21), 3:3 Rob Leask (42:34), 3: 4 Jimmy Roy (62:22).Zuschauer: 5722  

Lesen Sie jetzt