Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Robben unterschreibt neuen Vertrag beim FC Bayern

München. Arjen Robben hat beim FC Bayern München seinen neuen Vertrag unterschrieben und freut sich schon vor dem Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt am Samstag auf die neue Spielzeit.

Robben unterschreibt neuen Vertrag beim FC Bayern

Bayerns Arjen Robben will in der kommenden Saison wieder Gas geben. Foto: Sven Hoppe

„Ich möchte eigentlich schon mit der neuen Saison anfangen“, sagte der 34-jährige Niederländer laut Club-Internetseite. Der Offensivspieler hatte zuvor wie angekündigt einen neuen Vertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister unterschrieben, der bis zum 30. Juni 2019 läuft.

„Es war richtig, richtig schmerzhaft, dass ich beim Champions-League-Halbfinale raus musste und auch das zweite Spiel aussetzen musste, das schmerzt“, gestand Robben seine Gefühlslage nach dem knappen Ausscheiden der Bayern gegen Real Madrid im Halbfinale des Wettbewerbs vor gut zwei Wochen. „Deswegen will ich nächstes Jahr wieder alles reinhauen, dass es gut läuft und damit ich wieder wichtig sein kann für die Mannschaft.“

Robben spielt seit 2009 bei den Münchnern und gewann mit dem Verein sieben Meisterschaften, vier Pokaltitel und 2013 die Champions League. In der laufenden Saison erzielte Robben in 34 Pflichtspielen für die Bayern sieben Treffer und gab zwölf Torvorlagen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

St. Petersburg. Das war knapp! Das Duell gegen Costa Rica wurde für Brasilien zu einer Nervenprobe. Erst zwei Treffer in der Nachspielzeit bewahrten den Rekord-Weltmeister vor einem weiteren Rückschlag. Dagegen schied Costa Rica, vor vier Jahren noch Viertelfinalist, vorzeitig aus.mehr...

Mannheim. Der Fußball-Regionalligist SV Waldhof Mannheim nimmt den drohenden Neun-Punkte-Abzug und eine Geldstrafe von 50.000 Euro nach dem Abbruch des Aufstiegsspiels gegen den KFC Uerdingen nicht hin.mehr...

Hoffenheim. Die vorzeitige Verkündung der Trainerpersonalie Nagelsmann soll in der neuen Saison für Ruhe sorgen. Der für Geradlinigkeit stehende Bayer wollte in seiner ersten Champions-League-Saison Störfeuer vermeiden. Oder kommt jetzt eine (gewollte) Eigendynamik ins Spiel?mehr...