Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rentner geschubst: Verdächtiger bestreitet Vorwurf

,

Köln

, 08.04.2018

Ein mit Fahndungsfoto gesuchter 18-Jähriger hat den Vorwurf bestritten, einen Rentner in Köln eine Treppe hinabgestoßen zu haben. Der Verdächtige meldete sich selbst bei der Polizei und wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 76 Jahre alte Rentner war schwer verletzt worden, als er Mitte März in einer Stadtbahn-Station geschubst worden war. Die Polizei hatte am Freitag ein Foto aus einer Überwachungskamera zur Fahndung veröffentlicht. Der Täter habe dem 76-Jährigen „offensichtlich absichtlich“ gegen die Schulter gestoßen und sei dann am Gestürzten vorbeigerannt, hieß es in der damaligen Polizeimitteilung.