Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nikolaus kam mit Kutsche und Knecht Ruprecht

Umzug

Ein langer Lindwurm, bestehend aus Eltern und Kindern mit ihren Laternen, folgte am Freitagabend dem Nikolaus beim traditionellen Umzug durchs Dorf.

Erle

von Von Berthold Fehmer

, 08.12.2017
Nikolaus kam mit Kutsche und Knecht Ruprecht

In einer Kutsche wurde der Nikolaus von den Kindern und Eltern am alten Pfarrheim abgeholt und von Feuerwehr sowie Polizei eskortiert zur Silvesterschule gebracht. Foto: Berthold Fehmer © Foto: Berthold Fehmer

Wie in jedem Jahr trafen sich Eltern und Kinder zuerst an der Silvesterschule, wo bereits das Jugendorchester der Erler Jäger auf seinen Einsatz wartete. Angeführt vom Orchesterleiter Oliver Jahnich („Vorsicht, es ist glatt!“), der unter anderem „Lasst uns froh und munter sein“ oder „Nikolaus komm in unser Haus“ anstimmte, zogen die Umzugsteilnehmer, eskortiert von der Polizei sowie Fackeln tragenden Feuerwehrmännern, zum alten Pfarrheim am Eckhornsloh.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden