Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Manfred Grömping ist der "Schachlehrer des Jahres 2013"

Auszeichnung

Für sein langjähriges Engagement und seine zahlreichen Aktivitäten für den Schachunterricht im Grundschulbereich erhielt Manfred Grömping nun von der Deutschen Schachjugend (DSJ) überregionale Wertschätzung.

Raesfeld

15.11.2013
Manfred Grömping ist der "Schachlehrer des Jahres 2013"

Wurde zum Schachlehrer des Jahres 2013 gewählt: Manfred Grömping von der Sebastianschule.

Die Nachricht ereilte Manfred Grömping völlig unvorbereitet: Die Deutsche Schachjugend hatte ihn aus einer Vielzahl an Vorschlägen zum deutschen "Schachlehrer des Jahres 2013" auserwählt. Seit über 20 Jahren arbeitet Manfred Grömping an der St.-Sebastian-Schule und engagiert sich seit dieser Zeit auch für den Schachunterricht.

Arbeitsgemeinschaft Dabei startete er 1993 zunächst mit einigen Kindern in Form einer Arbeitsgemeinschaft, die kontinuierlichen Zulauf erhielt. Mit den Schülern nahm Manfred Grömping regelmäßig an überregionalen Schulmannschaftsturnieren teil. Aufgrund der großen Schülerresonanz und überzeugender wissenschaftlicher Untersuchungen führte er 2008 im Einvernehmen mit der Schulkonferenz und dem Schulministerium Schach als Unterrichtsfach ein.

Seitdem haben alle Kinder der Schule die Möglichkeit, im Schach unterrichtet zu werden; im 2. und 3. Schuljahr ist es Pflichtfach. Unterstützt wird die Arbeit der Lehrer durch die ehrenamtliche Tätigkeit des Schachverein Turm Raesfeld/Erle.

Gründungsmitglieder Manfred Grömping gehörte 1978 zu den Gründungsmitgliedern des Vereins und ist seit vielen Jahren als Jugendleiter aktiv. Gleichzeitig knüpfte er damit eine enge Verzahnung zwischen Schule und Verein, von der beide Seiten profitieren. Mit seinen zahlreichen Aktivitäten, so die deutsche Schulschachreferentin Kirsten Siebarth in Ihrer Laudatio bei der Preisverleihung, habe Grömping sich für den Schachunterricht an Schulen in besonderer Weise verdient gemacht.

Profitieren von der Auszeichnung werden auch die Schüler. Sie erhalten Besuch von einem Deutschen Schach-Jugendmeister, der sich der Sebastianschule für ein Training mit einer Simultanveranstaltung zur Verfügung stellt.

Schlagworte: