Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Schachspieler nutzen den Heimvorteil

Volksbank-Pokal

RAESFELD Wer setzt wen schachmatt? Darum ging es am Samstag in der St. Sebastianschule in Raesfeld beim Schachturnier um den Wanderpreis der Volksbank.

von Von Manuela Kantert

, 21.03.2010
Junge Schachspieler nutzen den Heimvorteil

<p>Voller Konzentration spielten den Schüler um den Volksbank-Wanderpokal. <p></p> Kantert</p>

Bereits seit 16 Jahren wird dieses Schachturnier in der Sebastianschule veranstaltet und auch in diesem Jahr kamen wieder Schulmannschaften von überall her, um in Raesfeld um den Sieg zu spielen. Insgesamt nahmen 35 Mannschaften teil, davon 16 aus Raesfeld. Die Sebastianschule hatte Klassenteams aus jeweils vier Teilnehmern gebildet und die spielten mit voller Konzentration.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden