Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RWE überprüft Lichtmasten

Standsicherheit

RWE Deutschland überprüft in Recklinghausen die Standsicherheit der Lichtmasten. Von Montag bis Mittwoch, 4. bis 6. Juni, werden 200 ausgewählte Lichtmasten im gesamten Stadtgebiet kontrolliert.

RECKLINGHAUSEN

03.06.2012
RWE überprüft Lichtmasten

Bei der Mastprüfung wird die Belastung durch starken Wind simuliert. Ein Bagger umfasst den Mast mit einer speziellen Greifzange und zieht und drückt zu allen vier Seiten. Dabei wird gemessen, wie der Mast auf die Belastung reagiert. Ein Computer wertet die Daten dann aus. Fachleute stellen so den Grad der Standsicherheit fest und beurteilen, ob vorsorglich eine Sanierung oder ein Auswechseln des Mastes erforderlich ist. RWE Deutschland verlässt sich mit dem Rüttelverfahren auf exakte technische Messdaten, um zuverlässige Aussagen über die Standsicherheit der Lichtmasten zu bekommen. Die Sicherheit der Straßenbeleuchtung in Recklinghausen soll so langfristig noch weiter verbessert werden.