Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RN-Spiel des Tages: Nach 3:1 in Ickern - Pöppinghausen ist weiter oben dran

CASTROP-RAUXEL Der SuS Pöppinghausen (5.) bleibt weiter oben dran in der Kreisliga B: Mit einem 3:1 (0:0)-Sieg bei Arminia Ickern (9.) entführte der Gast im RN-Spiel des Tages drei Punkte aus der Glückauf-Kampfbahn. Somit ist die Elf von Trainer Torsten Heermann punktgleich mit dem SV Sodingen (3.) und Marokko Herne (4.).

von Von Anna Krabbe

, 05.10.2008
RN-Spiel des Tages: Nach 3:1 in Ickern - Pöppinghausen ist weiter oben dran

Der Pöppinghausener Thomas Chiv (l.) im Duell mit Melmonth Kornetzki von Arminia Ickern. Hier hat der Armine den Vorteil, am Ende jubelte aber der SuS.

Die erste Halbzeit verlief fast chancenlos für beide Teams. Der Ball wurde lediglich von links nach rechts und von rechts nach links geschoben. Erst in der 28. Minute erspielte sich der SuS eine Möglichkeit, die bezeichnender Weise aus einer Standardsituation resultierte: Nach einem Foul trat Marco Rykowski zum Freistoß an. Perfekt lupfte er über die Ickerner Mauer - doch er traf nur das Außennetz. In der 41. Minute hatte Arminia die Chance zur Führung: Melmonth Kornetzki erkämpfte sich den Ball, hatte aber im Abschluss Pech, als er nur die Querlatte traf.

Mehr Bewegung

In der zweiten Halbzeit kam mehr Bewegung ins Spiel. Die Möglichkeiten häuften sich auf beiden Seiten. Zu Beginn war vor allem der SuS aktiver, drängte deutlich auf die Führung. Nachdem Ralph Sebastian knapp das Tor verfehlte, traf auch Kevin Tann nur die Latte. Schließlich "erbarmte" sich Marco Rykowski und erzielte das 1:0 (63.) per Freistoß. Zwar packte Arminia-Torwart Heiko Küffhausen noch den Ball, letzten Endes stahl dieser sich aber noch durch die Beine des Keepers durch.

In der 71. Minute die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer: Daniel Matthes` Weitschuss konnte gerade eben noch durch SuS-Torwart Oliver Birkner an die Latte gelenkt werden. Von der Unterkante des Gebälks sprang der Ball statt ins Tor aufs Feld zurück. Thorsten Wöhrmann scheiterte im Nachschuss.

Führung ausgebaut

Auf der anderen Seite machte es der Gast besser: Keine Viertelstunde nach der Führung, baute der SuS seinen Vorsprung aus. In der 77. Minute lochte Jens Synowczyk zum 2:0 ein. Dabei nutzte Pöppinghausen eine Drei-zu-Eins-Überzahl - denn neben Arminias Torwart Küffhausen war nicht ein Armine vertreten, der das zweite Tor hätte verhindern können.

In der 81. Minute kamen die Arminen dann nochmal ´ran. Melmonth Kornetzki verkürzte auf 1:2. Arminia drängte noch einmal auf den Ausgleich, aber nur acht Minuten später machte Patrick Birkner mit dem Treffer zum 3:1 den Sack für die Pöppinghauser zu und sicherte somit drei Zähler für seine Mannschaft.

Lesen Sie jetzt