Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Polnische Retter suchen eingeschlossene Bergleute

Warschau.

Nach einem Minenunglück im Süden Polens suchen Rettungskräfte nach Überlebenden unter Tage. Vier Bergleute werden noch vermisst, zu einem fünften konnten die Helfer zumindest Kontakt aufnehmen und seine Position orten, wie eine Bergwerkssprecherin im Fernsehsender TVN24 sagte. Zuvor seien zwei eingeschlossene Kumpel nach einer mehrstündigen Suche aus rund 1000 Metern Tiefe befreit worden. Die beiden Geretteten seien zwar verletzt, aber bei Bewusstsein, sagte die Sprecherin.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wuppertal. Nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Wuppertal mit mindestens fünf verletzten Menschen sind weitere Teile des stark zerstörten Gebäudes eingestürzt. Mehr Opfer werden laut Feuerwehr aber nicht mehr befürchtet. Suchhunde waren in die Überreste der Etagen gebracht worden, um nach Überlebenden zu suchen. Den Helfern bot sich ein Bild der Verwüstung: In der Häuserreihe klaffte nach dem Einsturz eine riesige Lücke, Schutt, Steine und Einrichtungsgegenstände aus den Wohnungen bedeckten die Straße. Die Ursache für das Unglück ist noch völlig unklar.mehr...

Wuppertal. Die Polizei hat die Zahl der Verletzten nach der Explosion eines Hauses in Wuppertal nach unten korrigiert. „Mindestens fünf Personen sind durch das Geschehen verletzt worden, mehrere davon schwer“, teilte die Polizei am Morgen mit. Zuvor hatten die Einsatzkräfte von 24 Verletzten gesprochen. Die Polizei schloss aber auch in ihren jüngsten Angaben nicht aus, dass sich noch Menschen in dem weitgehend zerstörten und akut einsturzgefährdeten Gebäude befinden: „Die Suchmaßnahmen dauern an.“mehr...

Wuppertal. Bei einer Explosion in einem Wohnhaus in Wuppertal sind 24 Menschen verletzt worden; vier davon laut Polizei schwer. Die Feuerwehr fuhr in der Nacht mit einem größeren Aufgebot zur Unglücksstelle. Ärzte und Sanitäter kümmerten sich um die Opfer. „Wie es zu der Explosion kam und was es da für Hintergründe gibt, ist noch ganz und gar unklar“, betonte ein Sprecher. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.mehr...