Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Polizei sucht Einbrecher: Fasst 81-Jährigen mit Brecheisen

Bad Sassendorf. Mit einem recht verdächtigen Werkzeug vor der Brust hat die Polizei einen wegen diverser Einbrüche in Kliniken gesuchten 81-Jährigen gefasst. Bei seiner Festnahme im Kurpark von Bad Sassendorf (Kreis Soest) entdeckten die Beamten einen sogenannten Kuhfuß unter der Jacke - eine Art Brecheisen. Seine Erklärung, er trage das Werkzeug, um sich gegen Jugendliche zu verteidigen, überzeugte die Polizisten nicht - zumal zu seiner weiteren Ausrüstung Handschuhe, Taschenlampe und ein Schraubendreher gehörten, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten.

Polizei sucht Einbrecher: Fasst 81-Jährigen mit Brecheisen

Ein Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür auf. Foto: Silas Stein/Archiv

Der 81-Jährige steht im Verdacht, für mehr als 20 Einbrüche in Bad Sassendorf verantwortlich zu sein. Dabei soll er in Zimmer von Kurkliniken eingestiegen sein. Zum Teil habe er für sein Alter erstaunliche Hindernisse überwunden. „Er ist bis vor zwei Jahren noch bis in den zweiten Stock geklettert“, sagte ein Polizeisprecher. „Der läuft wie ein junger Hase.“

Nach Angaben der Polizei war der Mann 2017 bereits auf frischer Tat erwischt worden. Aufgrund des Alters sei damals aber auf einen Haftbefehl verzichtet worden. Nun habe ihn ein Polizist in seiner Freizeit im Kurpark wiedererkannt. Nach der Festnahme habe der Mann zunächst einen internistischen Notfall erlitten. Später sei er in ein Gefängniskrankenhaus gebracht worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Königswinter. Ein Pilot hat sich nach dem Absturz mit seinem Segelflugzeug in Königswinter bei Bonn selbst aus dem Wrack befreit. Der 60-Jährige kam am Sonntag in ein Krankenhaus, teilte die Feuerwehr Königswinter mit. Er schwebe nicht in Lebensgefahr, hieß es. Die Feuerwehrleute und der Rettungsdienst waren alarmiert worden, weil es auf dem Segelfluggelände Königswinter-Eudenbach einen Absturz auf einer Waldfläche nahe dem Flugplatz gegeben habe, hieß es. Bis die Einsatzkräfte vor Ort waren, hatte sich der Mann schon befreien können. Die Polizei Bonn ermittele nun gemeinsam mit dem Luftfahrtbundesamt die Ursachen des Absturzes.mehr...

Münster. Auf der Autobahn 31 bei Ochtrup (Kreis Steinfurt) hat es am Sonntag einen schweren Unfall mit vier Schwerverletzten gegeben. Ein Fahrzeug sei in Richtung Bottrop zwischen den Anschlussstellen Ochtrup und Ahaus verunglückt, sagte ein Sprecher der Polizei in Münster. Nähere Details zu den Opfern und dem Unfallhergang konnte er zunächst nicht machen.mehr...

Bochum. Eine etwa ein Meter lange Schlange hat ein Anwohner in Bochum zwischen den Mülltonnen entdeckt. Noch bevor die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr und Polizei am Sonntagvormittag eintrafen, verkroch sich das Tier in einem Fassadenspalt eines Mehrfamilienhauses. Ein herbeigerufener Reptilienexperte habe erklärt, dass die Schlange ungiftig sei, sagte ein Feuerwehrsprecher. Damit die Schlange nicht noch weiterem Stress ausgesetzt wird, entschied man sich dazu, den Einsatzort abzusperren und abzuwarten. Später konnte das Tier mit einer Kunststoffbox eingefangen werden. Sie wurde dem Tierpark Bochum übergeben. Es handele sich um eine Nordamerikanische Ringelnatter.mehr...