Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei nimmt eine Frau direkt nach einem Banküberfall fest

Unmittelbar nach einem bewaffneten Überfall auf eine Bank in der Kölner Innenstadt hat die Polizei am Donnerstag die mutmaßliche Täterin festgenommen. Die 35 Jahre alte Frau, die mit weißer Gesichtsschminke, Sonnenbrille und Mütze maskiert war, wurde nach Angaben der Polizei in der Nähe des Geldinstituts nach kurzer Flucht mitsamt Beute gestellt und zur Vernehmung ins Präsidium gebracht.

,

Köln

, 29.03.2018
Polizei nimmt eine Frau direkt nach einem Banküberfall fest

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Die Frau habe der Mitteilung zufolge am Nachmittag mit vorgehaltener Waffe die Herausgabe von Bargeld gefordert. Direkt nach der Überfallmeldung umstellte ein starkes Polizeiaufgebot das Gebäude. Bei der schnellen Festnahme wurde neben der Beute eine Schreckschusspistole sichergestellt, hieß es.

Die Frau gab bei der ersten Vernehmung an, dass sich in der Bank „noch gefährliche Substanzen befinden könnten“. Das Geldinstitut wurde daraufhin mit Hilfe eines Spürhundes nach gefährlichen Stoffen durchsucht. Die Suche sei ohne Ergebnis geblieben. Zwei Bank-Angestellte erlitten einen Schock. Die Ermittlungen dauern nach Polizeiangaben an.