Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Platanen werfen Rinde ab

10.07.2018
Platanen werfen Rinde ab

Viele Platanen werfen zurzeit ihre Rinde ab.Fehmer © Foto: Berthold Fehmer

Dorsten. Platanen sind Straßenbäume mit großen Blättern. Zurzeit sieht man recht häufig, dass rund um die Bäume die Rinde auf dem Boden liegt. Und das macht vielen Dorstenern Sorgen. Ein Dorstener von der Hardt wunderte sich, dass die Platanen vor seiner Haustür an der Kloster-/Storchsbaumstraße das machen. Wie einige andere auch, vermutete er, dass die Bäume krank sind.

Doch niemand muss besorgt sein, heißt es von der Biologischen Station in Lembeck. Eine Mitarbeiterin der Biologischen Station erklärt auf unserer Nachfrage: „Platanen wachsen mit großer Geschwindigkeit. Die Rinde wächst aber nicht genauso schnell mit.“

Deshalb platzt sie ab. Stücke der Rinde finden Spaziergänger dann zu Füßen der Platanen in den Baumbeeten beziehungsweise auf Bürgersteigen oder auf Straßen. Die Platane hat nämlich Ähnlichkeiten mit einem Kriechgetier, das sich häutet: einer Schlange. Auch sie streift ihre Körperhülle ab, um ihre neue Pelle zum Vorschein zu bringen. Platanen sind in Dorsten weit verbreitet. Denn die Bäume spenden viel Schatten am Straßenrand und sorgen für ein gutes Stadtklima. Die Platane kann bis zu 40 Meter groß werden.

Lesen Sie jetzt