Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Patty Schnyder gibt mit 39 Jahren Comeback im Fed Cup

Zürich. Sieben Jahre nach ihrem letzten Einsatz im Fed Cup steht Patty Schnyder mit 39 Jahren vor ihrem Comeback für die Schweizer Tennis-Damen.

Patty Schnyder gibt mit 39 Jahren Comeback im Fed Cup

Die 39-jährige Schnyder feiert beim Fed Cup ihr Comeback für die Schweiz. Foto: Peter Klaunzer/KEYSTONE

Die frühere Nummer sieben der Weltrangliste, die heute auf Rang 149 steht, wurde vom Schweizer Teamchef Heinz Günthardt für die Playoff-Begegnung am kommenden Wochenende in Rumänien nominiert. Er freue sich, „dass sich Patty Schnyder bereit erklärt hat, das Team in dieser wichtigen Begegnung in Rumänien zu unterstützen“, sagte der frühere Steffi-Graf-Trainer Günthardt in einer Mitteilung.

Schnyder trat zuletzt 2011 für die Schweiz an und ist mit 37 Fed-Cup-Partien und 50 Siegen Schweizer Rekordspielerin. Neben Schnyder zählen Timea Bacsinszky, Viktorija Golubic und Jil Teichmann zum Aufgebot. Die Schweiz kämpft gegen Rumänien um den Verbleib in der Weltgruppe der besten acht Tennisnationen. Die deutschen Damen bestreiten am 21./22. April das Halbfinale gegen Tschechien.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Paris. Auch in der neuen Tennis-Weltrangliste bleibt der Hamburger Alexander Zverev die Nummer drei. Im aktuellen Herren-Ranking, das am Montag veröffentlicht wurde, führt weiterhin der Spanier Rafael Nadal vor Roger Federer.mehr...

Paris. Fünf deutsche Profis und einige Stars greifen am Montag bei den French Open ein. Andrea Petkovic darf auf dem Court Suzanne Lenglen - dem zweitgrößten Platz im Stade Roland Garros - gegen eine Französin spielen. Der Seriensieger beginnt seine Titelverteidigung.mehr...