Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Patrick Kane wird wertvollster Spieler der Eishockey-WM

Kopenhagen.

Der amerikanische Eishockey-Star Patrick Kane ist bei der Weltmeisterschaft in Dänemark zum besten Spieler gewählt worden. Wie der Weltverband IIHF nach dem 3:2-Finalerfolg im Penaltyschießen der Schweden über die Schweiz bekannt gab, bekam der Stürmer der Chicago Blackhawks die meisten Stimmen der Journalisten und gehört auch zum All-Star-Team. Der dreimalige Stanley-Cup-Sieger Kane hatte die USA als Kapitän mit acht Toren und zwölf Vorlagen zu WM-Bronze geführt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Watutinki. Teammanager Oliver Bierhoff hat die deutschen Fußball-Nationalspieler vor einem mentalen und physischen Nachlassen nach dem erlösenden Vorrundensieg gegen Schweden gewarnt. „Es wird ja von vielen gesagt: Jetzt geht es los. Jetzt ist die WM-Stimmung da. Darauf dürfen wir uns nicht verlassen“, sagte Bierhoff in der ARD vor dem letzten Gruppenspiel am Mittwoch in Kasan. Um unabhängig vom Ausgang der Parallelpartie zwischen Spitzenreiter Mexiko und Schweden das Achtelfinale zu erreichen, muss Weltmeister Deutschland die Südkoreaner mit mindestens zwei Toren Unterschied schlagen.mehr...

Moskau. Cristiano Ronaldo will mit Portugal die letzten Zweifel am Einzug in das WM-Achtelfinale beseitigen. Gegen den Iran würde dem Superstar mit Fußball-Europameister Portugal in Saransk schon ein Remis reichen. In Kaliningrad treffen Spanien und die bereits ausgeschiedenen Marokkaner aufeinander. In der Staffel A kämpfen in Samara Gastgeber Russland und Uruguay um den ersten Platz zum Vorrundenabschluss. Vor ihrem direkten Duell in Wolgograd sind Saudi-Arabien und Ägypten bereits ausgeschieden.mehr...

Moskau. Der frühere Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer traut dem Iran bei der Fußball-WM in Russland das Weiterkommen im Duell mit Cristiano Ronaldo & Co. zu. „Portugal muss immer gewinnen, der Iran ist Underdog“, sagte der Coach des iranischen Clubs Esteghlal Teheran dem „Kicker“ vor dem entscheidenden Vorrundenduell in Saransk. „In dieser Rolle fühlt sich der Iran wohl.“ Bei einem Sieg würde der Iran erstmals in seiner WM-Geschichte das Achtelfinale erreichen, bei einem Unentschieden bräuchte es Schützenhilfe Marokkos gegen Spanien.mehr...