Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Parteibüros in Wuppertal mit Steinen und Farbe attackiert

Wuppertal.

Parteibüros in Wuppertal mit Steinen und Farbe attackiert

Ein Blaulicht leuchtet an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Mit Steinen und Farbbehältern haben Unbekannte drei Parteibüros in Wuppertal attackiert. Bei den Geschäftsstellen der CDU, SPD und FDP seien in der Nacht zu Montag Schaufensterscheiben eingeworfen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Zudem schleuderten die Täter mit Farbe gefüllte Flaschen gegen die Büros. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. Die Polizei vermutet nach ersten Erkenntnissen, dass hinter den Angriffen dieselben Täter stecken. Anwohner hätten bei einer der Attacken dunkel gekleidete Menschen weglaufen sehen. Weitere Hinweise auf die Täter gebe es bislang nicht, sagte die Sprecherin. Die Ermittler bezifferten den Sachschaden auf mehrere Tausend Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Etwa 7000 Japaner leben in Düsseldorf. Einmal im Jahr steht die Landeshauptstadt ganz im Zeichen Nippons. Geboten wird traditionelle Kultur im Kimono, aber auch schriller Pop. Blickfang sind die Cosplayer, die sich wie Figuren aus japanischen Comics verkleiden.mehr...

Dülmen. Kurz bevor die Herde in die Arena einläuft, ist ihr Hufschlag wie Donner zu hören. 15 000 Menschen schauen dann gebannt auf das Spektakel, wenn immer Ende Mai junge Wildpferde bei Dülmen eingefangen werden.mehr...

Aachen. David Odonkor feiert Abschied. Zwölf Jahre nachdem der Flügelstürmer mit einer Flanke bei der WM zum Teil des deutschen „Sommermärchens“ wurde, tritt er in Aachen offiziell von der aktiven Fußball-Bühne ab.mehr...