Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Palästinenser planen neue Proteste an Gaza-Grenze

Gaza.

Die Palästinenser im Gazastreifen planen auch an diesem Freitag wieder Proteste an der Grenze zu Israel. Sie wollen an fünf Orten Palästinenserflaggen schwenken und israelische Flaggen verbrennen. Damit soll nach Angaben der Veranstalter der Zorn über Israels Politik ausgedrückt werden. Es ist der dritte Freitag in Folge, an dem Palästinenser im Gazastreifen zu Massenprotesten aufgerufen worden sind. Gestern wurde nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministerium ein 28-Jähriger im südlichen Gazastreifen tödlich durch Schüsse israelischer Soldaten verletzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tel Aviv. Israel will auch im Meer eine Sperranlage zum Gazastreifen bauen. Verteidigungsminister Avigdor Lieberman teilte mit, der Bau eines „weltweit einzigartigen Hindernisses“ habe begonnen. Die Anlage solle verhindern, dass militante Palästinenser aus dem Gazastreifen auf dem Seeweg nach Israel eindringen. Nach Angaben seines Büros handelt es sich um eine Art Wellenbrecher, der bis Jahresende fertiggebaut sein soll. Während des Gaza-Kriegs 2014 sei es militanten Palästinensern gelungen, auf dem Seeweg nach Israel zu gelangen, hieß es in der Mitteilung.mehr...

Gaza. Die israelische Luftwaffe hat im Gazastreifen in der Nacht Stellungen der radikalislamischen Hamas angegriffen. Das berichteten palästinensische Sicherheitskreise. Berichte über Verletzte oder Tote gab es zunächst nicht. Einige Raketen seien auf eine Übungseinrichtung der Hamas nahe der Stadt Rafah abgefeuert worden, andere auf eine Stellung westlich der Stadt Chan Junis. Zuvor hatten vier palästinensische Jugendliche am frühen Samstagmorgen den Grenzzaun zu Israel durchschnitten und einen israelischen Soldaten angegriffen.mehr...

Tel Aviv. Der britische Prinz William will Ende Juni Israel, Jordanien und die Palästinensergebiete bereisen. Es ist der erste offizielle Besuch eines Mitgliedes der britischen Königsfamilie in Israel seit der Staatsgründung 1948. Die fünftägige Reise werde vom 24. bis zum 28. Juni gehen, teilte der Kensington-Palast mit. Zunächst werde der Prinz in Jordanien die Hauptstadt Amman und Dscherasch im Norden des Landes besuchen. Nach zwei Tagen geht es ins Heilige Land. Dort will er nach Tel Aviv und Jerusalem sowie nach Ramallah ins Westjordanland.mehr...