Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gutachten liegt vor - Ursache weiter unklar

Großbrand bei Prott

Das Gutachten der Brandsachverständigen zum Brand in der Nacht zum 8. März, bei dem das Wohn- und Geschäftshaus der Firma Prott völlig zerstört wurde, liegt nun vor.

OLFEN

von Von Theo Wolters

, 13.05.2011
Gutachten liegt vor - Ursache weiter unklar

Das Wohn- und Geschäftshaus der Firma Prott an der Hafenstraße war nach dem Brand nur noch eine Ruine.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Großbrand in Olfen

Komplett ausgebrannt ist in der Nacht zu Nelkendienstag das Wohn- und Geschäftshaus sowie das Lager der Firma Adolf Prott in Olfen. Das Gebäude war gerade frisch saniert worden.
08.03.2011
/
Die Feuerwehr kämpfte mit einem Flammenmeer.© Foto: Bock/newspic.de
Durch die große Hitze sprangen auch die Fenster eines benachbarten Hauses.© Foto: Bock/newspic.de
Das Gebäude war gerade erst saniert worden. Der Schaden ist immens.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr erhielt auch Unterstützung von Kollegen aus Lüdinghausen und Datteln.© Foto: Bock/newspic.de
Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen lichterloh aus dem Gebäude.© Foto: Bock/newspic.de
Die Flammen ließen nicht mehr viel übrig.© Foto: Theo Wolters
Das Wohn- und Geschäftshaus war gerade erst saniert worden.© Foto: Wolters
Komplett ausgebrannt ist das Wohn- und Geschäftshaus der Firma Prott in Olfen.© Foto: Bock/newspic.de
Sengende Hitze und Flammen gefährdeten auch die benachbarten Gebäude.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte mit einem Flammenmeer.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte mit einem Flammenmeer.© Foto: Bock/newspic.de
Knapp eine Stunde dauerte es, dann hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle.© Foto: Bock/newspic.de
Lichterloh schlugen die Flammen aus dem Gebäude.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte mit einem Flammenmeer.© Foto: Bock/newspic.de
Einsatzbesprechung.© Foto: Bock/newspic.de
Das Wohn- und Geschäftsgebäude an der Hafenstraße brannte komplett aus.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte mehrere Stunden lang gegen immer wieder aufflackernde kleinere Feuer.© Foto: Bock/newspic.de
Die Drehleiter im Einsatz.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte mehrere Stunden lang gegen immer wieder aufflackernde kleinere Feuer.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte mehrere Stunden lang gegen immer wieder aufflackernde kleinere Feuer.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte gegen die großen Flammen am Brandort.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr bekämpfte hartnäckig die großen Flammen.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr kämpfte gegen die großen Flammen am Brandort.© Foto: Bock/newspic.de
Von allen Seiten wird das Feuer bekämpft.© Foto: Bock/newspic.de
Neben den großen Flammen entstanden auch dicke Rauchwolken.© Foto: Bock/newspic.de
Der Schaden, den der Großbrand anrichtete, ist enorm.© Foto: Bock/newspic.de
Völlig ausgebrannt sind in der Nacht das Wohn- und Geschäftshaus der Firma Adolf Prott sowie das Lager.© Foto: Wolters
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Olfen, Datteln und Lüdinghausen.© Foto: Theo Wolters
Die Flammen ließen nicht viel übrig. Glücklicherweise war das Haus zur Zeit unbewohnt.© Foto: Theo Wolters
Die Flammen ließen nicht viel übrig.© Foto: Theo Wolters
Ein immenser Schaden trifft die Firma Prott.© Foto: Theo Wolters
Mit der Drehleiter bekämpften die Feuerwehren den Großbrand.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr aus Lüdinghausen.© Foto: Theo Wolters
Die Flammen ließen nicht viel übrig. Glücklicherweise war das Haus zur Zeit unbewohnt.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr hat nach langem Einsatz das Feuer gelöscht.© Foto: Bock/newspic.de
Die Feuerwehr löscht die Reste des Brandes.© Foto: Theo Wolters
Am Absperr-Flatterband bildeten sich kleine Eiszapfen vom Löschwasser. Die Fenster: ein einziger Haufen Ruß und Schrott.© Foto: Theo Wolters
Auch hier waren die Fenster am Brandort zerbrochen.© Foto: Theo Wolters
Die Fenster zerbrachen wegen des Brandes.© Foto: Theo Wolters
Die Reste des Brandes...© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr vor Ort.© Foto: Theo Wolters
...obwohl das Feuer gelöscht ist enstanden starke Rauchentwicklungen.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr am Einsatzort.© Foto: Theo Wolters
Der Ort des Geschehens.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr am Einsatzort.© Foto: Theo Wolters
Die Reste des Brandes.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr beim Löschen des Brandes.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr vor Ort.© Foto: Theo Wolters
Die Feuerwehr vor Ort.© Foto: Theo Wolters
Die Straße, in der es brannte.© Foto: Theo Wolters
Schlagworte Olfen

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt