Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ohne Quartett fehlt dem SV Herbern der Rhythmus

Fußball: Landesliga

Die 1:2-Niederlage des Fußball-Landesligisten SV Herbern am Sonntag gegen Borussia Emsdetten war knapp. Die beiden Gegentore der Herberner resultierten aus individuellen Fehlern. "Solche Fehler kannst du auch nicht wegtrainieren", sagt Herberns Trainer Holger Möllers.

HERBERN

, 05.09.2016
Ohne Quartett fehlt dem SV Herbern der Rhythmus

Das Fehlen Robin Ploczickis (r.) hat sich gegen Borussia Emsdetten am Sonntag bemerkbar gemacht.

Erschwerend hinzu kam die personelle Lage beim SVH: Gleich vier wichtige Kräfte fielen am Sonntag beim aktuell Tabellen-14. aus – ein schwerer Verlust, der kaum zu kompensieren war. Holger Möllers musste basteln. Vor allem im Mittelfeld. Denn neben dem am Knie verletzten Dennis Närdemann mussten auch Dennis Kaminski (beruflich) und Robin Ploczicki (urlaubsbedingt) passen. Im Sturm fehlte Daniel Krüger ebenfalls urlaubsbedingt.

"Auf die Spieler können wir nur schwer verzichten. Dadurch ergeben sich in den Abläufen neue Konstellationen, der Rhythmus fehlt", sagt Möllers. Gerade das Fehlen von Robin Ploczicki hat sich bemerkbar gemacht, der sich oft aus der Tiefe die Bälle erarbeitet und dann gezielt die Angriffe einleitet. "Er ist ein Mosaikstein in unserem Spiel", sagt Möllers. Bis auf Närdemann, der 25-Jährige hat in dieser Woche seinen Arzttermin, kehren am kommenden Sonntag, 11. September, zum Meisterschaftsspiel gegen den SC Preußen Lengerich alle Akteure zurück.

Schlagworte: