Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Nümbrecht. Drei Busse mit Schulkindern sind laut Polizei in Nordrhein-Westfalen am Mittwochmorgen bei Glatteis verunglückt. In Nümbrecht im Oberbergischen Kreis ist ein Bus bei Schneeglätte von der Fahrbahn abgekommen. Dabei seien der Fahrer sowie weitere sieben Menschen leicht verletzt worden, darunter Schulkinder. Auf der Landstraße 194 bei Euskirchen wurden sieben Menschen bei einem Unfall mit einem Schulbus leicht verletzt - auch hier sollen Schüler unter den Verletzten sein. Auf der Bundesstraße 265 bei Zülpich ist ein Schulbus gegen einen Baum gekracht. Der Einsatz laufe noch.mehr...

Cuptertino/Paderborn. Der Apple-Rechner Lisa gilt als einer der wichtigsten Computer der IT-Geschichte. Ein Jahr vor der Einführung des Macintosh unternahm Apple den ersten Versuch, eine grafische Bedienoberfläche für den Massenmarkt einzuführen. Doch Lisa scheiterte grandios.mehr...

Warendorf. Bei einem Unfall eines Viehtransporters mit 650 Ferkeln im Kreis Warendorf sind etwa 100 der Tiere getötet worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Sattelzug am Dienstagabend im Ort Liesborn nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Die Unfallursache war zunächst unklar. Zugmaschine und Auflieger wurden den Angaben zufolge geborgen und sichergestellt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Großteil der Ferkel konnte gerettet werden.mehr...

Köln. Nach einem Raubüberfall auf eine Kölner Tankstelle hat sich der mutmaßliche Täter bei der Polizei gemeldet - und Beute und Waffe übergeben. Der 35-Jährige habe sich auf von den Ermittlern veröffentlichten Fotos aus einer Überwachungskamera erkannt, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Nach dem Räuber war zuvor gefahndet worden. Der Mann soll am vergangenen Freitag mit einer Schusswaffe eine 23 Jahre alte Angestellte bedroht haben und mit erbeutetem Bargeld geflüchtet sein. Einen Tag später meldete sich der Tatverdächtige auf einer Kölner Polizeiwache und schilderte den Raub. Der 35-Jährige sei zuvor polizeilich nicht in Erscheinung getreten.mehr...

Nümbrecht. Drei Busse mit Schulkindern sind in Nordrhein-Westfalen bei Glatteis am Mittwochmorgen verunglückt. Dabei wurde ein Busfahrer schwer verletzt, weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.mehr...

Düsseldorf. Schnee, Regen und Eis haben am frühen Mittwochmorgen den Verkehr in Nordrhein-Westfalen behindert. So musste etwa die Autobahn 2 zwischen Herford und Vlotho in Fahrtrichtung Hannover gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte. Grund war ein Unfall mit einem Lastwagen, dessen Anhänger zwei Spuren blockierte. Ursache für den Unfall war Straßenglätte. Der Fahrer musste mit Verletzungen in eine Klinik gebracht werden.mehr...

Münster/Bonn. Das Warten auf eine neue Bundesregierung bereitet auch den Machern des Katholikentages 2018 in Münster Kopfzerbrechen. „Diese Veranstaltung lebt vom Diskurs mit den politischen Entscheidern. So lange diese aber nicht feststehen, können wir keine Einladungen an Politiker verschicken“, sagte der Sprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Theodor Bolzenius, der Deutschen Presse-Agentur. Das ZdK ist zusammen mit dem Bistum Münster vom 9. bis 13. Mai unter dem Motto „Suche Frieden“ Ausrichter des größten Laientreffens der katholischen Kirche in Deutschland.mehr...

Düsseldorf. Viele Gefängnisse in Nordrhein-Westfalen können einem Medienbericht zufolge kaum noch neue Häftlinge aufnehmen. Das geht aus einer internen Auswertung des Justizvollzugs hervor, aus der die „Rheinische Post“ (Mittwoch) zitiert. Demnach sind mit Stand Mitte Januar die Justizvollzugsanstalten in Bielefeld-Brackwede, Dortmund, Duisburg-Hamborn, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm und Kleve überbelegt.mehr...

Bielefeld. In Bielefeld ist ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt und später im Krankenhaus gestorben. Warum der 52-Jährige die Kontrolle über den Wagen verlor und in einer Kurve von der Fahrbahn abkam, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Ersthelfer konnten den Mann am Dienstagabend noch aus dem Auto befreien. Stunden danach starb er aber im Krankenhaus.mehr...

Köln. Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von Firmen vor Gericht, die am Bau der U-Bahn beteiligt waren.mehr...

Erkrath. Mit einem Küchenmesser hat ein Mann einen Discounter in Erkrath (Kreis Mettmann) überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet. Der Räuber habe am Dienstagnachmittag eine 22-jährige Mitarbeiterin bedroht und Geld gefordert, teilte die Polizei mit. Die Frau kam der Forderung nach. Der Täter, nach dem nun gesucht wird, floh mit seiner Beute.mehr...

Detmold. Nach der Bluttat an einer jungen Mutter in Detmold beginnt heute der Prozess gegen den 38 Jahre alten mutmaßlichen Täter. Der Mann soll seine Ex-Partnerin schwer geschlagen und mit 14 Stichen in den Hals getötet haben, weil sie sich von ihm getrennt hatte und er die Trennung nicht akzeptieren wollte. Die Frau war verblutet. Das gemeinsame Kind des Paares erlebte die Tat in der Wohnung mit. Der 38-Jährige hatte danach versucht, sich zu töten. Er wurde aber von einer Freundin des Opfers rechtzeitig in der Wohnung gefunden und notoperiert.mehr...

Düsseldorf. Über den ersten schwarz-gelben Haushalt ist viel diskutiert worden. Jetzt soll die Arbeitsgrundlage für die neue NRW-Regierung beschlossen werden. Kurz vor Schluss sorgt ein üppiger Zuschlag zur Personalpauschale der Parlamentarier für Verwunderung.mehr...

Berlin. Die SPD-Spitze kämpft an der skeptischen Parteibasis um Zustimmung zu einer Neuauflage der Koalition mit CDU und CSU. SPD-Chef Martin Schulz appellierte eindringlich an seine Partei, beim Sonderparteitag am Sonntag den Weg für Koalitionsverhandlungen frei zu machen. Nach einer Diskussion mit Parteitagsdelegierten in Düsseldorf sagte er am Abend, die Debatte sei intensiv, emotional und auch kontrovers verlaufen. Er habe ähnlich wie in Dortmund am Vortag viel Nachdenklichkeit am Ende der Diskussion gespürt.mehr...

Köln. Knapp neun Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs mit zwei Toten beginnt heute der Prozess gegen fünf Angeklagte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen fahrlässige Tötung und Baugefährdung vor. Die vier Männer und eine Frau waren als Mitarbeiter von Baufirmen oder der Kölner Verkehrsbetriebe am Ausbau der U-Bahn beteiligt. Fehler bei den Bauarbeiten sollen dazu geführt haben, dass das größte deutsche Kommunalarchiv am 3. März 2009 einstürzte. Zwei Anwohner starben. Der Sachschaden beträgt mehr als eine Milliarde Euro.mehr...

Köln. Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von Firmen vor Gericht, die am Bau der U-Bahn beteiligt waren.mehr...

Münster. Alle zwei Jahre geht der Westfälische Friedenspreis an eine internationale Persönlichkeit und eine Jugendorganisation. Die Stifter geben heute die Preisträger für 2018 bekannt. Zu den Vorgängern zählen Könige, Bundeskanzler und Musiker.mehr...

Düsseldorf. SPD-Chef Martin Schulz hat sich nach der Diskussion mit Parteitagsdelegierten in Düsseldorf hoffnungsvoll für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union geäußert. Die Debatte sei intensiv, emotional und auch kontrovers verlaufen, sagte Schulz. „Ermutigend“ sei gewesen, dass man durch den Austausch der Argumente mehr zusammenkomme als auseinandergehe. Der SPD-Sonderparteitag stimmt am Sonntag über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit CDU und CSU ab. Die NRW-SPD stellt dann ein Viertel der insgesamt 600 Delegierten.mehr...

Düsseldorf. SPD-Parteichef Martin Schulz ist vorsichtig optimistisch, dass die SPD auf ihrem Bundesparteitag am Sonntag den Weg für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU frei macht. Wie es am Ende aussehen werde, sei schwer abzusehen, sagte Schulz nach Beratungen mit NRW-Parteitagsdelegierten in Düsseldorf. Er habe aber den Eindruck, dass man bei den Skeptikern große Nachdenklichkeit auslöse. Die NRW-SPD spielt beim Parteitag eine wesentliche Rolle. Sie stellt fast ein Viertel der insgesamt 600 Delegierten.mehr...

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf kommt nach der Winterpause immer besser in Fahrt. Der Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga schlug am Dienstag den klassenhöheren Gegner Borussia Mönchengladbach mit 2:0 (2:0). In dem unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Düsseldorfer Arena ausgetragenen Test trafen Rouwen Hennings (22.) und Benito Raman (37.) zum Sieg. Bei der Borussia kamen vor allem Profis zum Einsatz, die beim 1:2 im Derby am vergangenen Sonntag beim 1. FC Köln nicht gespielt hatten. Dagegen trat die Fortuna gut eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel des neues Jahres gegen Aue nahezu in Bestbesetzung an.mehr...

Düsseldorf. SPD-Parteichef Martin Schulz hat in Düsseldorf bei NRW-Parteitagsdelegierten weiter eindringlich für Koalitionsverhandlungen mit der Union geworben. Die politische Substanz sei da, um Koalitionsverhandlungen zu führen, sagte Schulz vor Beginn des Treffens mit mehr als 65 Parteitagsdelegierten vom Mittel- und Niederrhein. Er werbe nun dafür, „auf Grundlage eines sehr soliden Arbeitsprozesses der vergangenen Wochen“ die Koalitionsgespräche mit der Union aufzunehmen. Das Treffen wurde begleitet von Protesten der Jusos gegen eine große Koalition.mehr...

Schlaglichter

16.01.2018

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für GroKo

Berlin. Die SPD-Spitze bemüht sich gegen große Skepsis in der Partei intensiv um eine Zustimmung für eine Neuauflage der großen Koalition. SPD-Chef Martin Schulz appellierte eindringlich an seine Partei, beim Sonderparteitag am Sonntag den Weg frei zu machen für Koalitionsverhandlungen mit der Union. „Es lohnt sich“, sagte Schulz in einem Live-Chat mit Facebook-Nutzern. Es gehe darum, Deutschland und Europa besser zu machen. Es gehe um das Leben der Menschen und darum, dass es gerechter zugehe in der Bundesrepublik. Ohne die SPD sei Deutschland „nicht regierbar“, mahnte Schulz.mehr...

Köln. Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat den französischen zentralen Mittelfeldspieler Vincent Koziello verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom Lucien-Favre-Club OGC Nizza zu den Rheinländern und bekommt nach Vereinsangaben vom Montag einen Vertrag bis 2022. Als Ablösesumme sind rund 3,5 Millionen Euro im Gespräch. Koziello war schon am Sonntag Augenzeuge beim Kölner 2:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach.mehr...

Bonn. Der Bund stellt für bessere Luft in den Städten eine Milliarden Euro zur Verfügung - über die Fördermöglichkeiten des Sofortprogramms informieren Experten die Vertreter der Kommunen.mehr...

Haan. Nach starken Regenfällen ist Wasser in mehrere Keller von Wohnhäusern in Haan im Kreis Mettmann eingedrungen. Einsatzkräfte der Feuerwehr sind seit Montagabend im Dauereinsatz, um das Wasser aus den Kellern von drei Häusern zu bekommen. Mit mehreren Pumpen wurden in der Spitze 4000 Liter Wasser pro Minute abgepumpt und in einen Bach in der Nähe geleitet, erklärt die Feuerwehr am Dienstagnachmittag. Die großen Mengen Wasser seien immer wieder durch Kellereinläufe und Bodenplatten in das Innere der Häuser geflossen.mehr...

Düsseldorf. Der frühere NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) hat die SPD-Mitglieder eindringlich vor einer Ablehnung von Koalitionsverhandlungen mit der Union gewarnt. Die Folgen eines Neins „wären verheerend“, sagte Schneider dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwoch). „Sollte der Parteitag die Aufnahme von Koalitionsgesprächen ablehnen, müssten Martin Schulz und die Parteiführung zurücktreten.“mehr...

Bad Oeynhausen. Nach einem Brandanschlag in der Silvesternacht auf ein syrisches Geschäft in Bad Oeynhausen sucht die Polizei nach weiteren Hinweisen zu einem Fahrzeug aus Hannover. Nach Angaben der Ermittler von Dienstag hatte ein Zeuge am Tatabend einen dunklen BMW-Kombi vor dem Wohn- und Geschäftshaus beobachtet. Drei Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren mit einem Pkw-Kennzeichen aus Hannover sollen mit Taschenlampen das Haus vor dem Anschlag ausgekundschaftet haben. Der Brand war kurz nach Mitternacht ausgebrochen. Weil ein Zeuge das Feuer noch rechtzeitig entdeckt hatte, waren die 17 Bewohner über dem betroffenen Geschäft nicht in Gefahr.mehr...

Viersen. Nach dem schweren Lkw-Unfall mit einer getöteten Polizistin bei Viersen schwebt eine weitere Beamtin nicht mehr in Lebensgefahr. Die 48 Jahre alte Frau sei aber noch immer im Krankenhaus, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Ein ebenfalls verletzter 22 Jahre alter Kollege sei mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden. Zuvor hatte der WDR darüber berichtet.mehr...

Wuppertal. Der Düsseldorfer Kripo-Chef Markus Röhrl wird Polizeipräsident in Wuppertal. Das habe die Landesregierung am Dienstag beschlossen, teilte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) mit. Der 55-jährige Röhrl wird Nachfolger von Birgitta Radermacher, die zur Düsseldorfer Regierungspräsidentin ernannt worden war. Jurist Röhrl war 1995 in den Polizeidienst eingetreten. Als Abteilungsleiter im Landeskriminalamt hatte er zwischen 2010 und 2016 das Cybercrime-Kompetenzzentrum aufgebaut. Nun wird er Chef der Polizei im Bergischen Land, zuständig auch für Remscheid und Solingen.mehr...

Kleve. Überflüssige Arbeiten, stümperhafte Ausführung, viel zu hohe Rechnung - mit dieser Masche soll ein bundesweit tätiger Schlüsseldienst vom Niederrhein jahrelang seine Kunden abgezockt haben. Jetzt stehen die Geschäftsführer vor Gericht.mehr...

Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG und Chefcoach Mike Pellegrims gehen zum Saisonende getrennte Wege. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mitteilte, einigten sich beide Seiten auf eine vorzeitige Beendigung des bis Ende April 2019 datierten Vertrages.mehr...

Köln. Nach dem Kentern eines Ruderbootes auf dem Rhein bei Köln sind drei Verletzte aus dem Strom gerettet worden. Einer der Ruderer sei bei dem Vorfall am Dienstag nahe der Mülheimer Brücke schwer verletzt worden, die beiden anderen Sportler erlitten leichte Verletzungen, wie die Feuerwehr mitteilte.mehr...

Witten. Rund 20 Jahre lang ist ein Autofahrer ohne Führerschein unterwegs gewesen, bis ihn nun die Polizei in Witten aus dem Verkehr gezogen hat. Der etwa 40 Jahre alte Mann hatte am Montag unter Drogeneinfluss ein Stoppschild überfahren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Bei der anschließenden Kontrolle habe er gestanden, dass er seit 1998 ohne Führerschein fahre und auch gedenke, das weiterhin zu tun. Um das zu verhindern, nahmen die Beamten ihm den Autoschlüssel ab.mehr...

Düsseldorf. CDU, SPD, Grüne und FDP wollen ihr Mitarbeiterbudget im nordrhein-westfälischen Landtag fast verdoppeln. Ein von den vier Fraktionen gemeinsam getragener Antrag sieht eine Erhöhung der Personalpauschale um 89 Prozent vor.mehr...

Düsseldorf. Mit Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe will die Privatbrauerei Veltins weitere Marktanteile im schrumpfenden deutschen Biermarkt erobern. Der Traditionsstandort Grevenstein im Sauerland werde für mehr als 400 Millionen Euro bis zum Jahr 2024 erweitert und modernisiert, teilte der Generalbevollmächtigte, Michael Huber, am Dienstag zur Jahresbilanz in Düsseldorf mit. So sei bereits eine neue Produktionsanlage für Bier ganz ohne Alkohol (0,0 Vol. Prozent) auf dem Brauereigelände fertiggestellt worden.mehr...

Düsseldorf. Im Loveparade-Prozess hat am Dienstag ein Augenzeuge der Katastrophe von Duisburg geschildert, wie im Gedränge neben ihm eine Frau bewusstlos wurde und in der Menge versank. Der junge Mann tritt auch als Nebenkläger auf. Er berichtete, wie er und ein Anderer noch versucht hätten, die Frau aus dem Gedränge zu ziehen, es jedoch nicht schafften. Dann habe sie aufgehört zu atmen und sei neben ihm versunken. Ob sie überlebt habe, wisse er nicht.mehr...

Dortmund. Vor der Abstimmung über Koalitionsverhandlungen auf dem SPD-Parteitag gibt es nach Ansicht von NRW-Landeschef Michael Groschek noch viel Unsicherheit in der Partei. „Wir haben Mitglieder, die sagen Ja, und welche, die sagen Nein, und dazwischen ist ein großer Teil von nachdenklichen Unentschlossenen“. Das sagte der SPD-Politiker dem Radiosender WDR2. Er rechne mit weiteren Diskussionen über die Sondierungsergebnisse mit der Union. SPD-Chef Martin Schulz hatte gestern bei westfälischen Delegierten für Verhandlungen mit CDU und CSU geworben.mehr...

Dortmund. Gaffer haben auf der Autobahn 40 nach Angaben der Polizei vermutlich zwei Unfälle verursacht. Zwischen Bochum und Gelsenkirchen war am Dienstagmorgen an einem Stauende ein 58-Jähriger mit seinem Wagen gegen ein Motorrad und ein anderes Auto gefahren. Dabei wurde der 25 Jahre alte Motorradfahrer schwer verletzt. In Gegenrichtung bildete sich schnell ein Stau von Schaulustigen. Dabei sei es zu zwei weiteren Unfällen mit drei Leichtverletzten gekommen. Es sei wahrscheinlich, dass beide Folgeunfälle aufgrund des Gaffens entstanden seien, teilte die Polizei Dortmund mit.mehr...

Bonn. Polizisten haben in Bonn auf einen 24-Jährigen geschossen, der mit einem Messer bewaffnet war. Zuvor soll der junge Mann seine Mutter attackiert haben. Die 49-Jährige habe in der Nacht zu Dienstag die Polizei angerufen. Sie sei nach einem Angriff ihres Sohnes aus der gemeinsamen Wohnung geflohen, sagte sie laut Polizeiangaben. Als die Beamten die Wohnung betraten, sei es zu einer „konkreten Bedrohungssituation“ gekommen. Die Polizisten hätten mehrere Schüsse abgegeben. Zuvor sei der 24-Jährige mehrmals aufgefordert worden, das Messer fallen zu lassen. Er wurde nach den Angaben am Gesäß verletzt.mehr...

Münster. Drei Monate nach einem heimtückischen Angriff auf eine Supermarktkassierin in Münster hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen versuchten Mordes erhoben. Laut Mitteilung von Dienstag werfen die Ermittler dem Ehemann des Opfers vor, die 50-Jährige an ihrem Arbeitsplatz durch einen Schlag auf den Kopf lebensgefährlich verletzt zu haben. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt gibt der 56-Jährige aus Steinfurt an, sich nicht die Tat zu erinnern. Ausschließen könne dieser den Angriff aber nicht. Über die Zulassung der Anklage muss das Landgericht Münster entscheiden.mehr...

Bonn. Unter dem Leitmotiv „15 Jahre saubere Leistung“ hat die Nationale Anti-Doping-Agentur im Haus der Geschichte in Bonn ihr 15-jähriges Bestehen gefeiert. Die Arbeit der deutschen Anti-Doping-Kämpfer wurde weithin gewürdigt.mehr...

Porta Westfalica. Bei einem Arbeitsunfall in Porta Westfalica sind am Montag neun Mitarbeiter einer Spedition verletzt worden. Laut Mitteilung der Polizei von Dienstag waren beim Verladen von Kanistern mit Chemikalien Formaldehyd-Dämpfe ausgetreten. Die Betroffenen klagten über Schwindel, Übelkeit und Atemprobleme und wurden in Krankenhäuser nach Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen gebracht.mehr...

Gelsenkirchen. Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn A52 in Gelsenkirchen bleibt das Teilstück in Richtung Essen noch bis zum Nachmittag gesperrt. Nach Angaben der Polizei hatte ein Lastwagenfahrer am Dienstagmittag ein Stauende übersehen und war auf einen anderen Lkw aufgefahren. Dabei wurde der Mann verletzt. Die Räumung der Autobahn dauert bis zum Nachmittag an.mehr...

Frankfurt/Main. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ermittlungen gegen den 1. FC Köln aufgenommen und den Fußball-Bundesligisten zu einer Stellungnahme aufgefordert. Das bestätigte der DFB am Dienstag. Der Grund ist, dass mutmaßliche FC-Ultras als Ordner verkleidet in der Halbzeitpause des rheinischen Derbys am Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach eine Fahne der Gäste-Ultras vom Zaun gerissen und entwendet hatten.mehr...

Frankfurt/Main. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ermittlungen gegen den 1. FC Köln aufgenommen und den Fußball-Bundesligisten zu einer Stellungnahme aufgefordert. Das bestätigte der DFB.mehr...

Wuppertal. Für den Mord an der sechsfachen Mutter Hanaa S. soll ein Schwager des Opfers lebenslang hinter Gitter. Der 26-Jährige habe die Frau in Hilden mit einem Spanngurt erdrosselt, sagte Staatsanwalt Heribert Kaune-Gebhardt am Dienstag in Wuppertal. „Ich halte die Tat für einen Ehrenmord“, sagte die Anwältin der Nebenkläger. Die Jesidin hatte ihren Ehemann verlassen und sich eine eigene Wohnung genommen.mehr...

Duisburg/Almancil. Der MSV Duisburg kann für den weiteren Saisonverlauf in der 2. Fußball-Bundesliga wieder mit Borys Taschtschi, Moritz Stoppelkamp und Zlatko Janjic planen. Die Offensivspieler absolvierten nach auskurierten Verletzungen einen Großteil des Programms im am Dienstag nach acht Tagen beendeten Trainingslagers des Aufsteigers im portugiesischen Almancil. „Es ist ein gutes Gefühl, wieder in Zebra-Streifen auf dem Platz stehen zu dürfen“, sagte Janjic, der sich nach einem im vergangenen Sommer erlittenen Kreuzbandriss zurückgemeldet hat.mehr...

Essen. Nordrhein-Westfalen stehen stürmische Tage bevor. Vor allem am Donnerstag können nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in höheren Lagen orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis 110 Stundenkilometern über das Land ziehen. Im Flachland sei überwiegend mit schweren Sturmböen bis 100 Stundenkilometern zu rechnen. Orkanartigen Böen seien auch dort nicht auszuschließen, teilte der Wetterdienst am Dienstag in Essen mit.mehr...

Düsseldorf. SPD-Parteichef Martin Schulz hat sich nach dreieinhalbstündiger Diskussion mit Parteitagsdelegierten in Düsseldorf hoffnungsvoll für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union geäußert. Die Debatte sei intensiv, emotional und auch kontrovers verlaufen, sagte Schulz am Dienstagabend. „Ermutigend“ sei gewesen, „dass wir durch den Austausch der Argumente mehr zusammenkommen als auseinandergehen“. Er habe ähnlich wie in Dortmund am Vortag viel Nachdenklichkeit am Ende der Diskussion gespürt. „Das lässt mich hoffen, dass wir in großer Geschlossenheit auf dem Parteitag mit einem Mandat ausgestattet werden, in diese Koalitionsverhandlungen einzutreten.“mehr...

Düsseldorf. Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf und Weltstar Timo Boll gehen weiterhin gemeinsame Wege. Wie die Rheinländer mitteilten, verlängerte der 36 Jahre alte mehrfache Europameister seinen Vertrag vorzeitig bis 2022.mehr...

Dortmund. Acht Menschen, darunter fünf Kinder, sind in Dortmund mit Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gekommen. Beim Einsatz eines Notarztes hatte in der Nacht zum Dienstag in dem Mehrfamilienhaus der CO-Warner angeschlagen. Die Feuerwehr räumte daraufhin das gesamte Gebäude. Die Bewohner mehrerer betroffener Wohnungen kamen ins Krankenhaus. Ob der Austritt des gefährlichen Kohlenmonoxids auf einen Defekt an der Gastherme oder auf Witterungseinflüsse zurückgeht, müsse noch ermittelt werden, sagte eine Polizeisprecherin.mehr...

Düsseldorf. Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf und Weltstar Timo Boll gehen weiterhin gemeinsame Wege. Wie die Rheinländer am Dienstag mitteilten, verlängerte der 36 Jahre alte mehrfache Europameister seinen Vertrag vorzeitig bis 2022. Der ehemalige Weltranglistenerste führt das Team der Borussia bereits seit elf Jahren an und gewann mit den Düsseldorfern unter anderem neun deutsche Meisterschaften, dreimal die Champions League und einmal den ETTU-Cup. In insgesamt 339 seiner 385 Matches für Düsseldorf ging Boll als Sieger vom Tisch.mehr...

Dortmund. Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein Club aus England scheint trotz üppiger Ablöse interessiert.mehr...

Düsseldorf. Die Zahl der Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen durch Zuwanderer leicht auf fast 17,9 Millionen Menschen gestiegen. Ende 2016 lebten im bevölkerungsreichsten Bundesland 17,89 Millionen Menschen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Das seien rund 25 000 oder 0,1 Prozent mehr gewesen als ein Jahr zuvor. Damals betrug der Zuwachs noch 227 000 Menschen.mehr...

Düsseldorf. Auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels in Welver im Kreis Soest sind in der Nacht zum Dienstag 17 Autos in Flammen geraten und zerstört worden. Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr löschte die Fahrzeuge am frühen Morgen und verhinderte, dass sich die Flammen auf eine angrenzende Lagerhalle ausbreiteten. Die Polizei beziffert den Schaden auf etwa 75 000 Euro.mehr...

Düsseldorf. Vor der Abstimmung über Koalitionsverhandlungen auf dem SPD-Parteitag sieht NRW-Landeschef Michael Groschek noch viel Unsicherheit in seiner Partei. „Wir haben Mitglieder, die sagen Ja, und welche, die sagen Nein, und dazwischen ist ein großer Teil von nachdenklichen Unentschlossenen“, sagte der SPD-Politiker dem Hörfunksender WDR2 mit Blick auf den Parteitag am Sonntag in Bonn. Er rechne mit weiteren Diskussionen über die Sondierungsergebnisse mit der Union. Die SPD-Spitze möchte Koalitionsverhandlungen aufnehmen. „Natürlich werben wir für ein Ja, aber wir werben überzeugend und nicht überredend“, so Groschek.mehr...

Bönen. Ein Polizist ist in Bönen (Kreis Unna) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der 56-Jährige regelte nach einem Unfall am Montagabend auf einer Kreuzung den Verkehr, wie die Polizei mitteilte. Dabei erfasste ihn ein Fahrzeug frontal. Der Polizist wurde schwer verletzt. Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge in der Nacht nicht. Der 25-jährige Autofahrer erlitt einen Schock. Er hatte den Beamten laut Polizei übersehen.mehr...

Hamm. Ein Mann hat ein Sonnenstudio in Hamm überfallen. Der Räuber bedrohte am Montagabend eine 57 Jahre alte Mitarbeiterin mit einer Pistole und forderte Geld, wie die Polizei mitteilte. Beute machte er aber nicht. Der Mann stieß noch Gegenstände vom Tresen, dann floh er. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.mehr...

Berlin/Düsseldorf. Martin Schulz wirbt in NRW weiter für die Neuauflage der großen Koalition. Allerdings gibt es viele Gegner einer GroKo. Kann die SPD-Spitze die Delegierten vor dem Parteitag noch überzeugen?mehr...

Bonn. Im Fall einer mutmaßlich im Haus eines Ehepaares vergewaltigten und misshandelten jungen Frau hat vor dem Landgericht Bonn der Prozess begonnen. Angeklagt ist nicht das Paar, sondern nur die Ehefrau, da ihr ursprünglich mitangeklagter Mann vor Prozessbeginn starb. Der 29 Jahre alten Deutschen warf die Staatsanwaltschaft am Dienstag Vergewaltigung in zwei Fällen vor. Die Taten seien im Januar und Februar 2014 geschehen.mehr...

Münster. Weil sie mehr Gelder vom Land wollen, haben drei NRW-Kommunen gegen den kommunalen Finanzausgleich 2015 geklagt. Solche Klagen sind nicht selten - fast in jedem Jahr beschweren sich Kommunen. Zankapfel ist dieses Mal die Anrechnung von Rückerstattungen.mehr...

Kleve. Überteuerte Anfahrten und weit überzogene Rechnungen von bis zu 1500 Euro: Ein bundesweit tätiger Schlüsseldienst aus Geldern am Niederrhein soll seine Kunden systematisch ausgenommen haben. Gegen die beiden Betreiber beginnt heute in Kleve der Prozess. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen bandenmäßigen Betrug und Wucher vor sowie Steuerhinterziehung und Veruntreuung von Arbeitsentgelten, weil sie keine Sozialabgaben für die Monteure bezahlt haben sollen.mehr...

Kleve. Mit unnötigen Arbeiten und völlig überzogenen Rechnungen soll ein Schlüsseldienst am Niederrhein bundesweit Kunden abgezockt haben. Gegen die beiden 57 und 39 Jahre alten Betreiber hat am Dienstag vor dem Landgericht Kleve der Prozess begonnen.mehr...

Hintergründe

15.01.2018

Baggern an der Basis

Berlin. Martin Schulz ist auf Überzeugungs-Mission. Bis zum Parteitag in Bonn muss der SPD-Chef eine Mehrheit für Koalitionsverhandlungen mit der Union sichern. Das gestaltet sich nicht einfach. Aber nicht nur er ist in Nöten. Für die Genossen geht es um viel, wenn nicht um alles.mehr...

Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat Offensivspieler Donis Avdijaj an den niederländischen Club Roda JC Kerkrade verliehen. Der 21 Jahre alte Nationalspieler des Kosovos soll bis zum Ende der laufenden Saison bei dem Erstligisten Praxiserfahrung sammeln. Das teilte Schalke am Montag mit. Weitere Details wurden nicht veröffentlicht. Sein Vertrag mit Schalke läuft noch bis zum Ende der kommenden Saison.mehr...

Münster. Der Strafgefangene, der am Montag mitten in der Abschlussprüfung seiner Berufsausbildung geflohen ist, ist weiterhin auf der Flucht. Das teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit. Der 29 Jahre alte Mann sei in einer Gärtnerei in Münster gewesen, um dort seine Prüfung abzulegen. In einer Pause habe er mit zwei Justizbeamten das Gelände verlassen, als er plötzlich seine Tasche hinter sich warf und in ein geparktes Auto sprang. Der Wagen, in dem ein Mann auf den Häftling wartete, raste davon.mehr...

Verl. Ein 88 Jahre alter Mann ist am Montag im ostwestfälischen Verl von einem Müllauto überrollt worden und gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei Rheda-Wiedenbrück am Montag. Zuerst hatte „Die Glocke“ online berichtet. Der Senior war zu Fuß unterwegs und geriet unter das Fahrzeug, als der Fahrer das Müllauto zurücksetzte. Warum der Fahrer den Rentner nicht gesehen hat, ist noch unklar. Die Polizei ermittele gegen ihn wegen fahrlässiger Tötung, erklärte die Sprecherin.mehr...

Bad Bentheim/Bielefeld. Technische Probleme bremsen den neuen Regionalzug aus, der seit Sonntag von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ins holländische Hengelo pendelt. Die Umstellung vom deutschen auf das niederländische Stromsystem an der Grenze bereite Probleme, sagte Eurobahn-Sprecherin Danica Dorawa am Montag. Auch in den kommenden Tagen müssten Reisende sich auf Ersatzbusse und den Ausfall von Verbindungen gefasst machen. Mit dem Hersteller der fabrikneuen Bahnen wird an einer Lösung der Probleme gearbeitet. Dafür müsse die jeweilige Bahn aus dem Fahrplan genommen werden.mehr...

Bochum. Marcel H. soll im März einen Nachbarsjungen und einen ehemaligen Schulfreund bestialisch getötet haben. Im Prozess vor dem Bochumer Landgericht fordern die Hinterbliebenen nun Schmerzensgeld von dem mutmaßlichen Doppelmörder.mehr...

Köln. Geld- oder Freiheitsstrafen drohen zwei Teilnehmern an einem mutmaßlichen illegalen Autorennen in Köln. Die Polizei beschlagnahmte sowohl die Wagen als auch die Führerscheine der beiden Verdächtigen im Alter von 24 Jahren. Einer von ihnen sei Jurastudent, sagte am Montag ein Polizeisprecher.mehr...

Köln. Anton Regh, mit dem 1. FC Köln 1962 und 1964 deutscher Fußballmeister, ist am Sonntag im Alter von 77 Jahren in Euskirchen gestorben. Das bestätigte der FC am Montag. Regh absolvierte zwischen 1961 und 1969 100 Erstliga- und 21 Europapokalspiele für die Rheinländer.mehr...

Senden. Süße Überraschung für zwei Polizisten im münsterländischen Senden: Einen Umschlag mit Schokoriegeln hat ein Unbekannter auf der Windschutzscheibe ihres Dienstwagens deponiert. Auf dem Geschenk, dass hinter dem Scheibenwischer steckte, stand geschrieben: „Vielen Dank für Euern tollen Job den Ihr leistet“ - versehen mit einem Smiley. „Das ist schon sehr ungewöhnlich“, sagte ein Sprecher der Polizei Coesfeld am Montag. Nachdem immer wieder über Angriffe auf Polizisten berichtet werde, freue man sich über so ein Dankeschön, hieß es. Wofür den beiden Beamten konkret gedankt wurde, blieb offen.mehr...

Kreis Viersen. Einen nicht alltäglichen Fund hat die Bundespolizei an der A 52 gemacht: 1,5 Millionen Euro brachte ein 33-Jähriger in der Reserveradmulde eines Autos über die deutsch-niederländische Grenze. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Niederkrüchten-Elmpt im Kreis Viersen entdeckten die Beamten am Donnerstag zahlreiche Geldbündel in einem als Geschenk getarnten Paket im Kofferraum. Der Mann aus Frankfurt sagte, dass das Geld aus einem Goldverkauf in Roermond stamme, teilte die Polizei am Montag mit. Da der Mann die Herkunft des Geldes nicht nachweisen konnte, hat das Zollfahndungsamt in Essen die Ermittlungen aufgenommen.mehr...

Dortmund. Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein Club aus England scheint trotz üppiger Ablöse interessiert.mehr...

Weeze. Die Lufthansa-Tochter Eurowings streicht im kommenden Sommerflugplan ihre Verbindung vom Airport Weeze am Niederrhein nach München. Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation nach der Insolvenz der Air Berlin fehlten im Markt riesige Flugkapazitäten, begründete eine Sprecherin von Eurowings am Montag die Entscheidung, über die zuvor das Luftfahrt-Nachrichtenportal „Aerotelegraph“ berichtet hatte. Eurowings werde deshalb den Flugplan leicht anpassen und die Strecke Weeze-München ab dem 23. März zunächst nicht mehr anbieten. Das Ziel Palma de Mallorca bleibe aber ab Weeze im Flugplan.mehr...

Breckerfeld. Zwei Spaziergänger sind beim Betreten der leer gepumpten Glörtalsperre bei Breckerfeld (Ennepe-Ruhr-Kreis) in Not geraten, weil sie im Schlamm stecken blieben. Feuerwehrleute mussten sie am Sonntag rausholen, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte. Wie die „Westfalenpost“ berichtet hatte, sollen die beiden Männer (20 und 25) Verbotsschilder missachtet haben. Im leeren Becken gerieten sie in eine Schlickschicht und konnten sich nicht mehr selbst befreien.mehr...

Siegburg. Er aß gerade Salami und trank Eierlikör: An der Wursttheke in einem geschlossenen Supermarkt hat die Siegburger Polizei einen mutmaßlichen Einbrecher gestellt. Der Marktleiter hatte die Beamten verständigt, als er nach Ladenschluss durch die Glasscheibe eine Person in dem Gebäude sah. Nach Polizeiangaben vom Montag umstellten Einsatzkräfte am Freitagabend den Supermarkt und durchsuchten das Geschäft. Vor der Wursttheke habe man schließlich den essenden 30-Jährigen angetroffen. Der Mann habe erklärt, beim Abschließen des Marktes wohl „vergessen“ worden zu sein. Wegen ähnlicher Fälle sei er für die Polizei allerdings kein Unbekannter. Es wurde eine Anzeige geschrieben.mehr...

Bielefeld. Zweitligist Arminia Bielefeld hat am Montag seine Nachlizenzierungsunterlagen nach eigenen Angaben fristgerecht bei der Deutschen Fußball Liga eingereicht. Das war nötig geworden, weil die DFL dem ostwestfälischen Verein im Oktober 2017 Auflagen erteilt hatte, um die laufende Spielzeit finanziell abzusichern.mehr...

Köln. Ein Seniorenzentrum in Köln hat sein wöchentliches Bingo-Spiel vorübergehend eingestellt, weil es sich möglicherweise um verbotenes Glücksspiel handelte. Die Sozial-Betriebe-Köln (SBK) wurden nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr von einem Rechnungsprüfer auf den drohenden Konflikt mit dem Gesetz aufmerksam gemacht. „Er sagte: Wenn beim Bingo-Spiel Geld eingesetzt wird, fällt das unter Umständen unter den Glücksspielstaatsvertrag“, berichtete Geschäftsführerin Gabriele Patzke am Montag. „Wir waren da selbst völlig fassungslos, dass wir als Senioreneinrichtung eventuell illegales Glücksspiel betreiben.“ Zuvor hatten der „Express“ und der „Kölner Stadt-Anzeiger“ darüber berichtet.mehr...

Dortmund. Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

Akanji soll wankende BVB-Abwehr verstärken

Dortmund. Der BVB hat auf die Abwehrprobleme in der Hinrunde reagiert. Der Schweizer Nationalspieler Manuel Akanji soll der Defensive des Fußball-Bundesligisten mehr Stabilität verleihen.mehr...

Dortmund. Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. „Manuel hat sich mit seinen Leistungen ins Visier mehrerer europäischer Topclubs gespielt. Er hat in der Nationalmannschaft und in der Champions League schon nachgewiesen, dass er auf höchstem europäischem Niveau spielen kann“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro.mehr...

Dortmund. BVB-Profi Raphael Guerreiro darf seinen Führerschein endgültig behalten. Die Staatsanwaltschaft am Dortmunder Landgericht hat nach einer Unfallflucht des 24 Jahre alten Europameisters ihre Berufung gegen die 90 000-Euro-Strafe des Portugiesen von Borussia Dortmund zurückgenommen. Das bestätigte am Montag der beim Landgericht Dortmund zuständige Pressedezernent Thomas Jungkamp. Die „Bild“ hatte via Twitter zuerst berichtet.mehr...

Dortmund. Weil er seinen Hund einfangen wollte, ist ein 26 Jahre alter Mann am Montag auf die A 45 bei Dortmund gerannt. Der Halter wollte dem Tier auf einem Rasthof Auslauf gewähren, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Vierbeiner rannte aber weg, bevor der Mann ihm die Leine anlegen konnte. Mehrfachen Aufforderungen der Polizei, die Fahrbahn zu verlassen, kam der Mann nicht nach - die Beamten mussten ihn schließlich persönlich von der Autobahn holen. Im Anschluss verlangsamten die Polizisten mit mehreren Streifenwagen den Verkehr und konnten das Tier unversehrt wieder einfangen. Wegen Verletzung seiner Sorgfaltspflicht musste der Mann 150 Euro zahlen.mehr...

Düsseldorf/Berlin. Für ihr Engagement haben drei Lehrerinnen und drei Pädagogen-Teams aus Nordrhein-Westfalen den „Deutschen Lehrerpreis“ erhalten. In der Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ wurden am Montag Gisela Ebeling aus Bünde, Marion Helle-Laumann aus Essen und Beate Schulte aus Mülheim an der Ruhr mit einem Preis geehrt. Das teilten die Initiatoren des Wettbewerbs, der Deutsche Philologenverband und die Vodafone Stiftung, in Berlin mit. Ehrlichkeit und Fairness im Unterricht gehörten zu den Begründungen, mit denen die Schüler ihre Lehrerinnen vorgeschlagen hatten.mehr...

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen will bis zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts mit weiteren Maßnahmen mögliche Diesel-Fahrverbote verhindern. „Wir müssen bis zu diesem Datum alles tun, dass es nicht zu diesen Fahrverboten kommt“, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Montag in Düsseldorf. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt am 22. Februar über Klagen der Deutschen Umwelthilfe zur Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten. Konkret geht es um die Städte Stuttgart und Düsseldorf.mehr...

Wuppertal. Nach dem Raubüberfall auf einen Schmuck-Großhändler in Wuppertal sind die vier Räuber immer noch auf der Flucht. Das teilte die Polizei am frühen Dienstagmorgen mit. Die Täter hatten den Händler in der Nacht zu Samstag überfallen und reiche Beute gemacht. Sie hätten zwei Taschen mit Gold geraubt, das einen „exorbitant hohen Wert“ habe, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Den genauen Wert wollten die Ermittler aus taktischen Gründen nicht verraten.mehr...

Düsseldorf. Eine große Koalition zwischen Union und SPD kann Deutschland nach Ansicht von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wieder mehr Gewicht in Europa verleihen. Die neue Bundesregierung müsse „eine deutsche Antwort auf Macron geben“, sagte Laschet am Montag in Düsseldorf. Er bezog sich dabei auf die europapolitischen Vorschläge des französischen Staatspräsidenten. Die EU stehe mit dem Brexit und der Integration vor großen Herausforderungen, sagte Laschet. Aber es gebe auch immer Ereignisse, die kein Koalitionsvertrag vorwegnehmen könne. Er traue einer großen Koalition zu, „auch unwägbare Ereignisse in den kommenden Jahren vertrauensvoll zu bewältigen“.mehr...

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie will die IG Metall den Druck hochhalten. Am Dienstag sollen Beschäftigte aus rund 80 Firmen die Arbeit vorübergehend niederlegen und zu Kundgebungen in Lohmar und Siegen kommen, zudem ist eine kleine Versammlung in Beckum geplant. Betroffen ist zum Beispiel der Landmaschinenhersteller GKN Walterscheid GmbH aus Lohmar.mehr...

Reise und Tourismus

15.01.2018

Ausflugtipps: Gratis-Museum und Romantik-Route

Warum sich bei der nächsten Radtour nicht mal auf die Spuren der Romantik begeben? Dieses Angebot macht Mecklenburg-Vorpommern mit seiner neuen Themenroute. Auch Museen in NRW werben mit einem besonderen Anreiz.mehr...

Düsseldorf/Stuttgart. Kamelle und Konfetti, das gehört zur Karnevalstradition dazu. Heißt es. Aber zum einen muss das nicht so sein, zum anderen wird es hier und dort sogar bei den Narren verboten.mehr...

Köln. Ein entflohener Häftling ist am Montag bei einer Routinekontrolle in Köln festgenommen worden. Der 31 Jahre alte Mann war nach Polizeiangaben am Samstag als Freigänger unterwegs gewesen, jedoch nicht mehr in die JVA Remscheid zurückgekehrt. Beamte der Bundespolizei kontrollierten den Mann zufällig vor dem Kölner Hauptbahnhof und stellten fest, dass es sich bei ihm um den gesuchten Gefangenen handelte.mehr...

Bochum. Zwei Kleinlastwagen sind am frühen Montagmorgen in der Bochumer Innenstadt in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler gehen von einem hohen fünfstelligen Schaden aus. Die beiden Fahrzeuge, die zur selben Firma gehören, waren hintereinander am Straßenrand abgestellt. Durch die Hitzeentwicklung seien mehrere Scheiben eines nahen Wohnhauses und einer Apotheke geborsten.mehr...

Düsseldorf. Die Beute ist sehr auffällig und in Sammlerkreisen praktisch unverkäuflich. Markus Lüpertz' „Athene“ ist eine kolossale Interpretation der griechischen Göttin - und seit einer Woche verschwunden.mehr...

Düsseldorf. Mit einem neuen Themenpaket und einer millionenschweren Finanzspritze will NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) die Innere Sicherheit in Nordrhein-Westfalen stärken. Im laufenden Jahr sollen 170 Millionen Euro mehr als im Vorjahr investiert werden, kündigte Laschet am Montag in Düsseldorf an. Mit dem Geld würden unter anderem neue Polizeitransporter und eine bessere Schutzausrüstung bezahlt sowie die Zahl der Polizeistellen aufgestockt werden. In diesem Jahr sollen 2300 Polizisten zusätzlich eingestellt werden.mehr...

Duisburg. Die Polizei sucht mit Haftbefehl wegen versuchten Mordes und einem Fahndungsfoto nach dem Mann, der in Duisburg mit einer Metallstange auf seine Ex-Freundin und ihre Tochter eingeprügelt haben soll. Nach dem Vorfall am Sonntag hatte die Polizei zunächst mit Unterstützung eines Speezialeinsatzkommandos zwei Wohnungen in Duisburg und Essen durchsucht. Die 43-jährige Mutter und ihre 13 Jahre alte Tochter hatten bei der Attacke in ihrer Wohnung schwere Verletzungen erlitten. Das Tatmotiv war nach Angaben der Ermittler offenbar Eifersucht.mehr...

Kleve. Zwei Gefangene wollten aus der Psychiatrie fliehen. Als der Pförtner ihnen das Tor nicht öffnen wollte, sollen sie ihrer Geisel ein Stück Ohr abgeschnitten haben. Dafür stehen sie jetzt vor Gericht.mehr...

Dortmund. SPD-Chef Martin Schulz trifft nach dem Sondierungskompromiss mit der Union heute auf die kritische Parteibasis in Nordrhein-Westfalen. Er will die Delegierten davon überzeugen, für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu stimmen. Nordrhein-Westfalen stellt beim Bundesparteitag am Sonntag mit 144 Entsandten etwa ein Viertel der Entscheider. Einige in der SPD verlangen für den Fall einer erneuten großen Koalition Verbesserungen bei den Vereinbarungen mit CDU und CSU. Das lehnt die Union ab.mehr...

Essen. Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird in der neuen Woche wieder ungemütlich: Ab Montagmittag ziehen Sturmböen auf und bringen Regen, in den höchsten Lagen sogar Schnee, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes am Montagmorgen. Am Dienstag könnte es auch im Flachland schneien, dann sei ebenfalls mit Glatteis zu rechnen. Mittwochnacht fallen die Temperaturen voraussichtlich unter null Grad. Sturm und Schnee halten sich bis Donnerstag, dann wird es wieder bis zu zehn Grad warm. Eventuell könnte aus dem Norden aber ein Orkantief auf NRW treffen. „Orkanartige Böen sind für NRW aber noch nicht auf dem Schirm“, sagte die Meteorologin.mehr...