Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Nizza bestätigt Abschied von Favre offiziell

Dortmund. Der bei Borussia Dortmund als neuer Trainer gehandelte Lucien Favre hat den Abschied von seinem bisherigen Club OGC Nizza bestätigt. „Das war mein letztes Spiel für Nizza“ sagte der 60-jährige Schweizer nach der 2:3-Niederlage gegen Olympique Lyon im abschließenden Saisonspiel der französischen Ligue 1 am Samstag. „Es waren zwei fantastische Jahre.“ Der französische Fußball-Erstligist bestätigte auch offiziell, dass Favre den Verein verlassen wird.

Nizza bestätigt Abschied von Favre offiziell

Der Trainer Lucien Favre beobachtet vor Spielbeginn das Aufwärmen seiner Spieler. Foto: Matthias Balk/Archiv

Die Schweizer Zeitung „Blick“ berichtete, Favre habe beim BVB bereits einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Der frühere Coach von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC konnte den französischen Club demnach dank einer Ausstiegsklausel verlassen. In Nizza hatte Favre noch einen Vertrag bis 2019. Der Schweizer gilt seit einiger Zeit als Favorit auf den Trainerposten bei dem Fußball-Bundesligisten. Medien hatten zuletzt übereinstimmend berichtet, die Personalie solle nach dem Saisonende in Frankreich offiziell verkündet werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln/Essen. Am letzten Tag der Stimmabgabe in NRW für die türkischen Parlaments- und Präsidentenwahlen haben noch zahlreiche Bürger mit türkischem Pass ihre Kreuzchen gemacht. Rund 500 000 Wahlberechtigte konnten sich bereits seit dem 7. Juni in Nordrhein-Westfalen beteiligen. Wie mehrere türkische Generalkonsulate am Dienstag berichteten, gab es zum Schluss mancherorts noch einmal einen recht regen Zulauf an den Wahlurnen. Die genaue Wahlbeteiligung werde bis Mittwochfrüh feststehen, sagte ein Sprecher des Konsulats in Essen.mehr...

Bielefeld. Nach einem Jahr bei Arminia Bielefeld verlässt Nils Teixeira den Fußball-Zweitligisten. Nach Vereinsangaben vom Dienstag einigten sich der 27 Jahre alte Abwehrspieler und die Arminia auf eine Vertragsauflösung mit Wirkung zum 30. Juni 2018. Teixeira war im Sommer 2017 vom Ligakonkurrenten Dynamo Dresden nach Bielefeld gewechselt. Er bestritt in der abgelaufenen Saison zehn Pflichtspieleinsätze für die Arminia.mehr...