Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Nintendo Switch Online: Cloud-Backup und Spiele-Klassiker

Berlin. Bisher war der Online-Dienst für Nutzer von Nintendos Switch-Konsole kostenlos. Das ändert sich jedoch im September. Aber was wird der Zugang zum Nintendo-Abo-Dienst kosten?

Nintendo Switch Online: Cloud-Backup und Spiele-Klassiker

Der Abo-Service der Nintendo-Switch-Konosle geht im September online. Foto: Christophe Gateau

Nintendo hat weitere Details zum Abo-Dienst Nintendo Switch Online bekanntgegeben. Der ab September verfügbare Dienst ist die Mehrspieler-Plattform für Titel wie „Splatoon“, „Mario Jart 8“ oder „ARMS“.

Mit Switch Online können Spieler ihre Spielstände nun auch im Netz speichern. So erhalten sie eine Möglichkeit, Speicherstände zu kopieren. Das ist aktuell nur sehr umständlich möglich. Außerdem sind 20 Nintendo-Klassiker im Programm, darunter „Super Mario Bros.“, „Balloon Fight“, „Dr. Mario“ oder „The Legend of Zelda“.

Die Preise für Switch Online liegen bei 3,99 Euro für 30 Tage, 7,99 Euro für 90 Tage und 19,99 Euro für einen Jahrespass. Nintendo ist mit der Gebühr nicht allein. Auch Sony und Microsoft verlangen für Mehrspieler-Partien über das Netz Geld, aktuell rund 60 Euro im Jahr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bonn. Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche Microsoft-Techniker stecken. Wer dort anrief, erhielt keine Hilfe - sondern sollte nur abgezockt werden.mehr...

München. Wer im Internet seine Identität nicht zu erkennen geben möchte, nutzt oft einen VPN-Dienst. Doch können solche Anonymisierungsdienste die Benutzerprofile wirklich verbergen?mehr...