Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Neugeborenes erstickt: Bewährung für 16-Jährige

Bochum. Eine 16-Jährige verheimlicht ihre Schwangerschaft und tötet ihr Baby kurz nach der Geburt. Die Richter sprechen im Urteil von einer Belastungsreaktion und verschonen die Schülerin vor dem Gefängnis.

Weil sie ihr Neugeborenes erstickt hat, ist eine 16-jährige Schülerin aus Bochum zu zwei Jahren Jugendhaft auf Bewährung verurteilt worden. Die Angeklagte hatte ihre Schwangerschaft bis zuletzt verheimlicht und ihr Baby schließlich in ihrem Kinderzimmer zur Welt gebracht. Dort wurde es unmittelbar nach der Geburt erstickt. Laut Urteil des Bochumer Landgerichts vom Montag war die Tat eine „akute Belastungsreaktion“. Die 16-Jährige sei mit der Situation überfordert gewesen und habe Angst vor der Reaktion ihrer Eltern sowie vor Gerede in der Nachbarschaft und in der Schule gehabt. Das Urteil lautet auf Totschlag.

Der Leichnam des Neugeborenes war in einer Tasche gefunden worden, die unter dem Bett der Angeklagten stand. Zwei Freundinnen, die in die Tat eingeweiht waren, hatten die Polizei alarmiert. Der Prozess fand wegen des jugendlichen Alters der Angeklagten komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lennestadt. Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwölf bis 14-Jährigen in einer Jugendherberge in Lennestadt (Kreis Olpe) sind vier Kinder leicht verletzt worden. Zwei Schulklassen aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands waren am Donnerstagabend in einen Streit mit Schubserei geraten, wie die Polizei Olpe am Freitag auf Anfrage mitteilte. Dabei erlitten vier der Kinder leichte Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.mehr...

Köln. Normalerweise beginnt die Getreideernte erst im Juli. Doch dieses Jahr wird es wohl früher losgehen: Schon kommende Woche werden die Landwirte voraussichtlich mit dem Abernten ihrer Felder beginnen. Die Trockenheit hat das Getreide schneller reifen lassen.mehr...