Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Neuauflage der Honda Monkey kostet 4090 Euro

Frankfurt/Main. Liebhaber der Honda Monkey müssen nicht mehr lang auf eine Neuauflage warten. In wenigen Wochen startet in Deutschland wieder der Verkauf des Minimotorrads. Seit dem ersten Serienmodell dürfte sich an dem Klassiker einiges geändert haben.

Neuauflage der Honda Monkey kostet 4090 Euro

Die Affen sind los: Hondas kleiner Motorradklassiker Monkey ist ab Ende Juni wieder zu haben - für 4090 Euro. Foto: Honda

Hondas Neuauflage der Monkey kommt Ende Juni für 4090 Euro zu den Händlern. Das legendäre Minimotorrad wird in den drei Farbkombinationen Rot-Weiß, Gelb-Weiß und Schwarz-Weiß verfügbar sein, wie der Hersteller mitteilt.

Das ursprüngliche Design mit kleinen Rädern und verhältnismäßig niedriger Sitzhöhe als Markenzeichen der Monkey wird auch bei der Neuauflage fortgeführt. Auch an klassische Details wie Einzelsitzbank, runde Rückspiegel und Chromdetails hat Honda gedacht.

Der luftgekühlte 125-Kubik-Einzylinder-Motor der Monkey mobilisiert 6,9 kW/9,4 PS und stellt dem Fahrer ein maximales Drehmoment von 11 Newtonmeter bei 5250 Touren parat. Die Maschine mit Alugussrädern in 12 Zoll wiegt vollgetankt 107 Kilogramm, sie verfügt über ABS und LED-Licht. Das Minimotorrad gab ursprünglich 1961 in einem japanischen Vergnügungspark sein Debüt und fand dann später seinen Weg in den Straßenverkehr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart. Seine aufgefrischte C-Klasse schickt Mercedes ab Juli auf die Straßen. Neben Designretuschen und neuen Funktionen im Innenraum gibt es auch neue Motoren für die ab 35.034 Euro erhältliche Baureihe.mehr...

Berlin. Selbst das Auto zu betanken - heute völlig selbstverständlich. Doch mancherorts übernehmen das auch Tankwarte. Ein wenig Kontrolle ist aber auch bei dieser bequemen Variante nötig.mehr...

München. Regen bedeutet für Autofahrer ein erhöhtes Unfallrisiko. Besonders gefürchtet ist das Aquaplaning, also die Situation, in der die Reifen auf Wasser gleiten und man keine Kontrolle mehr über das Fahrzeug hat. So weit sollte man es aber gar nicht erst kommen lassen.mehr...