Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nerviger Neustart von Windows ist oft vermeidbar

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer neue Software installiert oder Änderungen an der Systemdatenbank «Registry» vornimmt, muss oft das System neu starten. Windows präsentiert dann eine entsprechende Meldung. Das ist sehr lästig - aber oft zu vermeiden.

Die gute Nachricht: Meistens ist es vollkommen ausreichend, die Arbeitsoberfläche «Desktop» neu zu starten. Sollte ein Hinweis mit der Aufforderung zum Neustart erscheinen, diesen mit «Abbrechen» quittieren. Danach den Task-Manager aktivieren. Das geht am schnellsten über die Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[Entf]. Anschließend im Register «Prozesse» den Eintrag «explorer.exe» markieren und auf «Prozess beenden» klicken. Dadurch wir die Arbeitsoberfläche von Windows, «Desktop» genannt, offiziell beendet. Es erscheint eine Warnmeldung, die sich bedenkenlos mit «Ja» bzw. «Prozess beenden» bestätigen lässt. Taskleiste und Desktopsymbole verschwinden daraufhin vom Bildschirm. Kein Grund zur Panik, das muss so sein.

Anschließend im immer noch offenen Task-Manager im Menü «Datei» den Befehl «Neuer Task (Ausführen)» anklicken und dort «explorer.exe» aufrufen. Windows startet nun die Arbeitsoberfläche und baut den Desktop wieder komplett auf. Zuvor gemachte Änderungen an der «Registry» sind damit nun aktiv - ganz ohne Neustart.

Mehr Tipps zum Thema Windows: http://www.schieb.de/tipps/index/windows

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hamburg (dpa/tmn) Wie wird das eigene Grundstück so schön bunt wie das des Nachbarn im vergangenen Jahr? Manche Hobbygärtner haben das Glück, sich für eine Antwort auf eine Frage wie diese auf ihren grünen Daumen verlassen zu können.mehr...

Las Vegas (dpa/tmn) Pflanzenretter, Computer-Kicker und ein Walkman, der mitduschen kann: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gibt es neben technischen Spielereien auch eine Reihe nützlicher Neuheiten zu entdecken.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Ob Spiegelreflex mit hoher Auflösung, selbsttätiger Rasenmäher oder Ghettoblaster ohne Kabel - die neuen Angebote auf dem Techniksektor werden immer ausgefeilter.mehr...