Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Nadal verliert in Madrid - Federer wieder Nummer 1

Berlin. Rafael Nadal hat beim Tennis-Turnier in Madrid eine überraschende Niederlage kassiert und die Spitzenposition in der Weltrangliste an Roger Federer verloren. Der Spanier unterlag dem Österreicher Dominic Thiem im Viertelfinale mit 5:7, 3:6.

Nadal verliert in Madrid - Federer wieder Nummer 1

Rafael Nadal hat erstmals seit Mai 2017 ein Spiel auf seinem Lieblingsbelag verloren. Foto: Francisco Seco/AP

Für Nadal war es die erste Niederlage auf Sand seit Mai 2017, als er in Rom ebenfalls im Viertelfinale gegen Thiem ausgeschieden war. Im Halbfinale wartet auf Thiem nun der Südafrikaner Kevin Anderson, der sein Viertelfinale gegen den Serben Dušan Lajović gewonnen hatte.

Nadal, der zuvor 50 Sätze nacheinander auf seinem Lieblingsbelag gewonnen und einen Uralt-Rekord von John McEnroe gebrochen hatte, verliert aufgrund der Niederlage seine Spitzenposition in der Weltrangliste an den Schweizer Federer. Allerdings könnte der Spanier bereits in einer Woche wieder auf den Tennis-Thron zurückkehren, wenn er das Turnier in Rom gewinnen sollte.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Calviá. Tennisspielerin Tatjana Maria hat einen der schönsten Siege ihrer Karriere eingefahren. Die Außenseiterin setzte sich am Sonntag bei den Mallorca Open in zwei Sätzen durch. Jetzt hat sie ihre beste Platzierung in der Weltrangliste als Ziel ins Auge gefasst.mehr...

Antalya. Für Tennisprofi Florian Mayer sind die Turkish Open schon in der ersten Runde beendet. Der Bayreuther unterlag zum Auftakt des mit 426 145 Dollar dotierten ATP-Turniers in Antalya dem Portugiesen Joao Sousa nach nur 53 Minuten deutlich mit 2:6, 2:6.mehr...

Halle. Eine Woche vor Wimbledon ist Titelverteidiger Federer noch nicht in Top-Form. Am Sonntag kassierte er auf Rasen eine Final-Pleite - und verlor seinen Status als Nummer eins der Welt. Auch für die deutschen Profis lief es in Halle nicht rund.mehr...