Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

NBA: Dallas verliert ohne verletzten Nowitzki gegen Orlando

Orlando. Die Dallas Mavericks haben ohne den verletzten Basketball-Superstar Dirk Nowitzki in der nordamerikanischen NBA eine Auswärtsniederlage kassiert. Die Texaner mussten sich gegen die Orlando Magic mit 100:105 (51:56) geschlagen geben.

NBA: Dallas verliert ohne verletzten Nowitzki gegen Orlando

Maximilian Kleber konnte die Niederalge der Dallas Mavericks nicht verhindern. Foto: John Raoux/AP

Der 39-jährige Würzburger verpasste aufgrund einer Knöchelverletzung das Spiel in Florida. Ob er in den letzten drei Partien der regulären Saison nochmals zum Einsatz kommen wird, ist derzeit fraglich. Nowitzkis Landsmann Maxi Kleber überzeugte mit zwölf Punkten und vier Rebounds. Der 26-Jährige verwandelte jeden seiner fünf Wurfversuche im Spiel, inklusive zwei Dreiern. Die Mavs belegen mit 24 Siegen und 55 Niederlagen weiter den drittletzten Platz in der Western Conference.

Die Atlanta Hawks verloren ohne den verletzten Dennis Schröder gegen die Miami Heat 86:115 (47:53). Der 24-jährige Braunschweiger steht seinem Team nach einer Knöchelverletzung in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Nach der zweiten Niederlage hintereinander sind die Hawks mit 22 Siegen und 57 Niederlagen weiter Tabellenletzter in der Eastern Conference. 

Ohne den verletzten Nationalspieler Daniel Theis zogen auch die Boston Celtics im Topspiel der Eastern Conference gegen die Toronto Raptors mit 78:96 (33:43) den Kürzeren. Der 25-jährige Theis erlitt im vergangenen Monat einen Meniskusriss am linken Knie. Mit 53 Siegen und 25 Niederlagen bleiben die Celtics weiter auf dem zweiten Rang im Osten.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Atlanta. Spieler der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen. Sollten sie als ein Zeichen des Protests knien, würden die Vereine bestraft, teilte NFL-Commissioner Roger Goodell beim NFL-Frühjahrstreffen in Atlanta mit.mehr...