Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Mutmaßlicher Mafioso in Auslieferungshaft

Köln.

Ein in Köln festgenommener mutmaßlicher Mafioso ist in Auslieferungshaft genommen worden. Das Oberlandesgericht Köln habe die Haft am Donnerstag auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft angeordnet, weil Fluchtgefahr bestehe, sagte ein Gerichtssprecher. Der Mann war am Samstag festgenommen worden. Es soll sich um ein hochrangiges Mitglied der Cosa Nostra handeln. Der Mann werde von italienischen Behörden wegen seiner Verwicklung in gleich mehrere Verbrechen gesucht, hatte die Europäische Polizeibehörde Europol mitgeteilt. Er gehöre zudem dem Santangelo-Clan an, einer kriminellen Organisation, die mit der mächtigen Mafia-Familie Santapaola verbunden sei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Münster. Ein Feuerwehrmann klagt auf rund 5600 Stunden Freizeitausgleich, weil ihm die Rufbereitschaft nicht als volle Arbeitszeit angerechnet wird. Das Gericht weist die Klage jedoch ab.mehr...

Essen. Eine Störung in einem Stellwerk hat am Montag stundenlang den Zugverkehr auf der S-Bahn-Strecke 6 zwischen Düsseldorf und Essen lahm gelegt. Erst am Nachmittag konnte der Schaden behoben werden und der Zugverkehr wieder aufgenommen werden, wie ein Bahnsprecher sagte. Die Verbindung war seit dem Morgen unterbrochen, die Bahn setzte zwischen Essen Hauptbahnhof und Düsseldorf-Rath Mitte Ersatzbusse ein. Nach einer ersten Analyse war ein Kabel beschädigt, durch das die Weichen und Signale an der Strecke gesteuert werden.mehr...

Uludere/Istanbul. Die drei bei der Wahl in der Türkei festgenommenen Deutschen sind wieder frei. Das teilte das Auswärtige Amt am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Die beiden Männer aus Köln und die Frau aus Halle in Sachsen-Anhalt wurden am Montag im südosttürkischen Uludere einem Staatsanwalt vorgeführt und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie hatten etwa 24 Stunden in Polizeigewahrsam verbracht.mehr...