Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Münchens Fußballerinnen verteidigen zweiten Tabellenplatz

Düsseldorf. Die Fußballerinnen von Bayern München haben ihren zweiten Tabellen-Platz in der Bundesliga gefestigt. Das Team von Thomas Wörle setzte sich beim abstiegsbedrohten MSV Duisburg mit 3:1 durch und hielt damit weiter Kurs auf die Champions-League-Qualifikation.

Münchens Fußballerinnen verteidigen zweiten Tabellenplatz

Bayern-Trainer Thomas Wörle und sein Team festigen Platz zwei. Foto: Andreas Gebert

Spitzenreiter mit zwei Punkten Vorsprung bleibt der deutsche Meister VfL Wolfsburg, der wegen der Champions-League-Halbfinals gegen den LFC Chelsea zwei Spiele weniger bestritt und im Nachholspiel den SC Freiburg zu Gast hat.

Turbine Potsdam verlor im Verfolger-Duell mit der SGS Essen weiter an Boden. Die Brandenburgerinnen unterlagen daheim der SGS Essen mit 1:2. Svenja Huth (25.) brachte Potsdam in Führung, ehe Essens Nationalspielerin Linda Dallmann die Partie mit einem Doppelschlag (47./50.) kurz nach der Pause drehte.

Werder Bremen verpasste mit dem 0:1 gegen den 1. FFC Frankfurt im Kampf gegen den Abstieg ebenso einen Befreiungsschlag wie der Tabellen-Letzte USV Jena beim 0:0 im Duell mit dem 1. FC Köln, der sich dank des Punktgewinns auf Platz zehn verbesserte. Der SC Sand und 1899 Hoffenheim trennten sich ebenfalls torlos.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Der 1. FC Köln und FF USV Jena stehen schon vor dem letzten Spieltag in der Frauenfußball-Bundesliga als Absteiger fest, der FC Bayern München hat die Teilnahme an der Champions League derweil quasi sicher.mehr...

Düsseldorf. Bundestrainer Horst Hrubesch gönnt einigen Fußball-Nationalspielerinnen vom VfL Wolfsburg für das Länderspiel am 10. Juni in Hamilton gegen Kanada eine Pause.mehr...

Freiburg. Fußball-Nationalspielerin Lena Lotzen stürmt von der kommenden Saison an für den SC Freiburg. Die 24-jährige Angreiferin kommt vom FC Bayern München, teilte der Frauen-Bundesligist aus dem Breisgau mit.mehr...