Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mühlrad hängt schief

26.03.2018
Mühlrad hängt schief

Das Mühlrad in Gahlen dreht sich nicht mehr.Fehmer © Berthold Fehmer

Gahlen. Wenn Besucher zum ersten Mal nach Gahlen kommen, fällt ihnen als erstes oft am Ortseingang die schöne Wassermühle Benninghoff auf. Ein echtes „Wahrzeichen“ ist sie für den kleinen Ortsteil Schermbecks, etwas, woran man Gahlen erkennt. Gebaut wurde sie im 17. Jahrhundert. Das Mühlrad hängt seit letzter Woche aber schief und dreht sich nicht mehr im Wasser.

„Da muss was passieren“, sagt Andreas Eißing, der bei der Gemeinde Schermbeck arbeitet. Denn der Gemeinde gehört die Wassermühle. Eißing hat bereits eine Firma gefunden, die das Mühlrad reparieren soll. Der Schaden entstand vermutlich, weil sich in den kalten Wochen im März viel Eis am Mühlrad bildete. Dadurch sind Holzstücke, die das Rad normalerweise in der Spur halten sollen, weggerutscht. Jetzt müssen sie ersetzt werden.

Das geht aber nur mit ganz trockenen Eichenholzstücken, sagt Andreas Eißing. Die Firma, die die Reparatur vielleicht schon in dieser Woche angehen wird, hat sich das Mühlrad bereits angeschaut, das bis auf die zu reparierenden Teile in einem guten Zustand ist. Wenn das Wetter mitspielt und genügend trockenes Holz aufzutreiben ist, könnte sich das Mühlrad bis Ostern wieder drehen.Berthold Fehmer

Lesen Sie jetzt