Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Motorradfahrer ohne Helm tödlich verunglückt

Bochum.

Motorradfahrer ohne Helm tödlich verunglückt

Motorradfahrer ohne Helm tödlich verunglückt. Foto: Nicolas Armer

Ein Motorradfahrer, der laut Zeugenaussagen ohne Helm gefahren sein soll, ist in Bochum-Wattenscheid tödlich verunglückt. Der 30-Jährige hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei in der Nacht zum Samstag die Kontrolle über sein Motorrad verloren und ist gegen die Bordsteinkante einer Verkehrsinsel geprallt. Das Krad geriet ins Schleudern, der Fahrer stürzte. Passanten leisteten Erste Hilfe. Der junge Mann starb noch am Unfallort. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Nach Zeugenaussagen soll der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein, teilte die Polizei mit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bonn. Manfred Rekowski, ranghöchster Vertreter der Evangelischen Kirche im Rheinland, hat Bedeutung und Möglichkeiten von Genossenschaften betont. „In Genossenschaften schlummert viel Potenzial“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland am Montag laut einer Pressemitteilung in Bonn. Mit einem bis zum Dienstag dauernden Kongress zum 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) erinnert die Landeskirche an den Genossenschaftsgründer und christlichen Sozialreformer.mehr...

Vreden. Bei einem großen Brand auf einem Bauernhof im Münsterland sind neun Rinder verendet. Außerdem entstand ein Schaden in Höhe von etwa einer Million Euro. Der Hund der Familie aus Vreden (Kreis Borken) habe in der Nacht zum Montag angeschlagen, so sei die Frau wach und auf das Feuer aufmerksam geworden, teilte die Feuerwehr mit. Die Besitzer riefen die Feuerwehr und begannen, die Tiere aus der brennenden Scheune zu retten. Insgesamt 32 Rinder konnten noch rechtzeitig befreit werden, neun Tiere verendeten. Menschen wurden nicht verletzt.mehr...

Düsseldorf. Mit dem Lastwagen Tag und Nacht durchs Land - das ist nichts für Jedermann. Gerade LKW-Fahrer werden heute aber händeringend gesucht. Die Branche kommt dem wachsenden Bedarf nicht hinterher.mehr...