Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

„Mordkommission Istanbul“ gewinnt Zuschauer

Berlin. Wochenlang stand „Der Bergdoktor“ im ZDF den ARD-Krimiserien donnerstags im Weg. Nun hat sich die Lage geändert: Die „Mordkommission Istanbul“ setzte sich gegen eine ZDF-Komödie durch.

„Mordkommission Istanbul“ gewinnt Zuschauer

Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) kommt dunklen Machenschaften auf die Spur. Foto: ARD Degeto/Gülnur Kılıç

Dank schwächerer Konkurrenz erging es ARD-Kommissar Özakin am Donnerstagabend besser: Im Schnitt 5,16 Millionen Zuschauer interessierten sich ab 20.15 Uhr für den Krimi „Mordkommission Istanbul: Tödliche Gier“, in dem Özakin (Erol Sander) nach einem Mord im Umfeld der Bau-Mafia ermittelt. Der Marktanteil betrug 16,4 Prozent. Die „Tagesschau“ direkt davor erreichte im Ersten 4,21 Millionen Zuschauer (13,9 Prozent), in allen Programmen sogar 9,65 Millionen (23,0 Prozent).

Die ZDF-Komödie „Doppelzimmer für drei“ kam ab 20.15 Uhr auf 4,28 Millionen (13,7 Prozent). In der Vorwoche musste sich die „Mordkommission Istanbul“ mit 4,19 Millionen Zuschauern begnügen, nicht zuletzt weil das ZDF zeitgleich die letzte Episode aus der jüngsten Staffel des quotenstarken „Bergdoktors“ ausstrahlte, den mehr als sechs Millionen sahen.

Dahinter platzierte sich die RTL-Serie „Der Lehrer“ mit Hendrik Duryn, die 3,16 Millionen Zuschauer (10,0 Prozent) interessierte - vor der ProSieben-Laufstegshow „Germany's next Topmodel“ mit Heidi Klum, auf die 2,29 Millionen Zuschauer (7,8 Prozent) entfielen. Gewöhnlich werden noch mehrere hunderttausend Zuschauer zusätzlich im Livestream gemessen.

Die Sat.1-Krimiserie „Criminal Minds“ hatte 2,09 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent), der Vox-Abenteuerfilm „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ mit Brendan Fraser 1,54 Millionen (5,1 Prozent), die Kabel-eins-Komödie „Leg dich nicht mit Zohan an“ mit Adam Sandler 0,86 Millionen (3,1 Prozent) und der ZDFneo-Krimi „Das Duo: Bestien“ mit Lisa Martinek und Charlotte Schwab 0,75 Millionen (2,4 Prozent).

Im Jahresschnitt liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern bislang mit einem Marktanteil von 14,2 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,4 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 8,9 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (5,9 Prozent), Vox (4,9 Prozent), ProSieben (4,1 Prozent), Kabel eins (3,3 Prozent), ZDFneo (3,1 Prozent), RTL II (3,0 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Die mittlerweile fünfte Staffel des Vox-Tauschkonzerts „Sing meinen Song“ ging mit übersichtlichen Quoten in die neue Saison. Das Erste punktet mit Klassikern wie „Um Himmels Willen“.mehr...

New York. Was einst vor allem für ARD, ZDF oder RTL bestimmt war, interessiert nun auch Netflix, Amazon und Hulu. Auf der Suche nach neuem Stoff rücken deutsche Serien bei US-Anbietern in den Fokus. Dabei muss es längst nicht mehr nur um Nazis, Nachkriegszeit oder die DDR gehen.mehr...

Köln/Berlin. Der Schauspieler kann nach einer Verletzung einstweilen nicht mehr zurück aufs Tanzparkett. Das bedauert er sehr. Das Tanzduell der Stars hat ihm großen Spaß gemacht.mehr...