Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Medien: Petersen statt Wagner im WM-Kader

Dortmund. Torjäger Sandro Wagner (30) wird der „Bild“-Zeitung zufolge von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw (58) nicht für die WM nominiert. Der Stürmer des FC Bayern dürfe nicht mit zum Turnier nach Russland, berichtete die Zeitung kurz vor der Bekanntgabe des deutschen Kaders in Dortmund.

Medien: Petersen statt Wagner im WM-Kader

Steht laut Medien nicht im WM-Kader: Sandro Wagner. Foto: Christian Charisius

Nach Informationen von Sport1 und „Kicker“ soll hingegen der Freiburger Angreifer Nils Petersen (29) zum vorläufigen Aufgebot gehören. Das wäre eine große Überraschung. Der Olympia-Zweite von Rio 2016 hat bislang kein Länderspiel für die A-Auswahl bestritten. Löw hatte bei vergangenen Turnieren schon häufiger eine unerwartete Personalauswahl getroffen.

Löw wollte am Mittag die Nationalspieler benennen, die er am 23. Mai mit ins WM-Trainingslager nach Südtirol nehmen will. Es war erwartet worden, dass Löw zunächst für den Angriff auch Wagner neben dem Leipziger Timo Werner und Stuttgarts Mario Gomez in sein vorläufiges Aufgebot beruft. Confed-Cup-Sieger Wagner hatte sich nach einer guten Rückrunde Hoffnungen auf die WM gemacht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Im erbitterten Asylstreit zwischen CDU und CSU haben längst nicht alle Beteiligten dieselbe Motivation und verfolgen dieselben Ziele. Eine Übersicht über die Akteure im Machtkampf:mehr...

Sotschi. Gut, besser, Cristiano Ronaldo: Nach seinem spektakulären Auftritt beim 3:3 gegen Spanien ist Portugals Superstar noch lange nicht am Ende. Die Spanier lässt die Ronaldo-Gala verblüfft zurück. Sorgenvoll müssen sie aber nicht in ihre WM-Zukunft schauen.mehr...

Sotschi. Beim 3:3 gegen Spanien zeigt Cristiano Ronaldo mal wieder eine spektakuläre Leistung. Besonders beeindruckt scheint Portugals Star von seiner eigenen Tore-Gala aber nicht. Wie gehen die leidgeprüften Spanier mit Ronaldos spätem Ausgleich um?mehr...