Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

May und Trump telefonieren

,

Washington

, 28.03.2018

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat in einem Gespräch mit US-Präsident Donald Trump die Ausweisung von 60 russischen Geheimdienstleuten aus den USA begrüßt. Den Angaben aus Washington zufolge gaben beide Politiker als wichtiges Ziel aus, „russische Spionagenetzwerke“ in den USA und Großbritannien zu zerschlagen, „um geheime russische Aktivitäten einzudämmen und weitere Angriffe mit Chemiewaffen auf dem Boden beider Staaten zu verhindern“. Hintergrund ist der Anfang März verübte Anschlag gegen den früheren Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter.

Schlagworte: