Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Madrid bangt um Carvajal und Isco

Madrid. Vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Bayern München bangt Titelverteidiger Real Madrid um den Einsatz der angeschlagenen Dani Carvajal und Isco.

Madrid bangt um Carvajal und Isco

Dani Carvajal fehlt den Madrilenen vermutlich im Rückspiel gegen die Bayern. Foto: Matthias Balk

Der rechte Außenverteidiger Carvajal werde wegen der Oberschenkelverletzung, die er sich beim 2:1-Sieg in München zugezogen hatte, wohl zwei bis drei Wochen pausieren müssen und deshalb am Dienstag (1. Mai) im Bernabéu nicht spielen können, berichteten die Zeitung „El Mundo“ und andere Medien unter Berufung auf Vereinsärzte. Auch Mittelfeldmann Isco, der sich in München eine Verletzung an der linken Schulter zuzog, werde höchstwahrscheinlich fehlen.

Mehr wird man nach den medizinischen Untersuchungen wissen, die im Laufe des Freitags durchgeführt werden sollten. Carvajal hofft aber noch. „Ich habe nur leichte Schmerzen“, sagte er am Rande einer Werbeveranstaltung in Madrid. Falls der frühere Leverkusener tatsächlich nicht eingesetzt werden kann, würde er durch Nacho oder aber durch Stürmer Lucas Vázquez ersetzt werden, der nach dem Ausfall von Carvajal in der ungewohnten Position eine gute Leistung zeigte.

Im Fall von Isco hat Trainer Zinedine Zidane mehr Optionen, zumal der Nationalspieler - anders als Carvajal - beim Dritten der Primera División nicht als unumstrittener Stammspieler gilt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kiew. Istanbul darf das Champions-League-Endspiel 2020 austragen. Die Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees könnte ein Signal mit Blick auf die Vergabe der EM 2024 in vier Monaten sein. Dort ist die Türkei einziger DFB-Konkurrent.mehr...

Kiew. Es ist der treffsicherste Angriff der Champions-League-Geschichte. Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino haben zusammen 90 Tore erzielt, 29 allein in der Königsklasse. Die Liverpool-Fans haben aber eine Sorge: Wie wirkt sich der Ramadan auf die Leistungen aus?mehr...

Kiew. Ein Sieg gegen den FC Liverpool und Toni Kroos hätte zum vierten Mal die Champions League gewonnen. Das ist nicht einmal Franz Beckenbauer und Co. in den 70er Jahren gelungen. Bis zum Rekord ist es aber noch ein Stück Arbeit, Kroos hat großen Respekt vor Jürgen Klopp.mehr...