Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pfleger für Schlaganfallpatienten ausgebildet

LÜNEN Pflegekräfte aus ganz NRW nehmen seit heute an der Weiterbildung zum Fachgesundheitspfleger und Krankenpfleger für Schlaganfall teil. Zum zweiten Mal veranstaltet das Klinikum St.-Marien-Hospital diesen einjährigen Kurs.

von von Beate Rottgardt

, 07.10.2008
Pfleger für Schlaganfallpatienten ausgebildet

Die Leiterinnen der Weiterbildung mit den Teilnehmern des Kurses "Fachgesundheitspfleger und Krankenpfleger für Schlaganfall"

„Die Nachfrage ist so groß, dass wir jedes Jahr einen solchen Kurs anbieten können“, erklärt Martina Bauer, Leiterin der Weiterbildungsstätte am St.-Marien-Hospital. Da es in anderen Städten ein solches Angebot nicht gibt, haben sich auch Teilnehmer aus Köln, Essen, Gummersbach und Arnsberg angemeldet.

Insgesamt kommen die 15 Pflegekräfte aus elf Kliniken. Es handelt sich um Fachkräfte, die in der Neurologie oder bereits in einer Stroke-Einheit für Schlaganfall-Patienten arbeiten. An 32 Tagen innerhalb der nächsten zwölf Monate werden sie theoretisch in Lünen geschult. Das Gelernte sollen sie dann gleich an ihrem Arbeitsplatz in die Praxis umsetzen.

Vorgesehen ist auch eine Hospitanz bei anderen Schlaganfall-Einheiten und eine mehrtägige Tätigkeit auf einer Intensivstation. Auch Gespräche mit Betroffenen und Angehörigen sind geplant. Hier spielt die Lüner Schlaganfall-Gemeinschaft eine wichtige Rolle. Am Ende der Weiterbildung steht eine Hausarbeit und eine mündliche Prüfung, um das Zertifikat zu erhalten.

Lesen Sie jetzt