Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Länger warten am Wochenende

LÜNEN-SÜD Die Auswirkungen der Sparmaßnahmen in Lünen finden ihren Niederschlag auch im Nahverkehrsplan – als Grundlage für alle Verkehrsdienstleistungen im Kreis Unna.

von Von Ludwig Overmann

, 08.11.2007
Länger warten am Wochenende

Von der City mit dem Bus in den Lüner Süden: An Werktagen soll es im gewohnten Takt weitergehen.

Die Vorgabe des Ratsbeschlusses lautet 90 000 Euro pro Jahr. Auf 70 000 Euro pro Jahr für Lünen kommt der Gutachter, der im Auftrag des Kreises das Einsparvolumen für alle zehn kreisangehörigen Kommunen auf 517 000 Euro pro Jahr errechnet hat. Also müssen weitere 20 000 Euro eingespart werden. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Brigitte Cziehso (Foto), berichtete am Dienstag der SPD-Oberbecker im Lokal Sandmeier über den aktuellen Stand des Nahverkehrsplans.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden