Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Fluch der guten Tat

NORDLÜNEN Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Übertriebene Vorsicht der Killer der guten Tat. Dieses Motto schwebte gestern Nachmittag über dem Theaterstück, das die Mitglieder der Heliand-Frauenhilfe in ihrem Gemeindesaal an der Nagellstraße zu sehen bekamen.

von Von Günther Goldstein

, 22.11.2007
Der Fluch der guten Tat

Hände weg von meiner Einkaufstasche oder ich rufe die Polizei. Dabei wollte Rentner Bertl (Ingrid Wollny) der alten Dame (Erika Willamowski) doch nur Tragen helfen.

Es war der schon traditionelle Termin im November, an dem sich die Frauen einmal so richtig amüsieren konnten. Dass dieser Termin mit dem etwas ernsteren Datum des Buß- und Bettages zusammenfiel war reiner Zufall. Zumindest die Andacht zu Beginn durch Pfarrer Quade wurde dem evangelischen Feiertag gerecht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden