Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahnstrecke gesperrt

LÜNEN Für mehrere Stunden ging auf der Bahnstrecke Dortmund-Lünen am Donnerstag und Freitag nichts mehr. Die Bundespolizei suchte dort Spuren, nachdem die Frontscheibe einer Lokomotive von einem unbekannten Gegenstand getroffen und beschädigt worden war.

02.11.2007
Bahnstrecke gesperrt

Am Donnerstag wurde der Lokführer einer Regionalbahn gegen 15.50 Uhr in Höhe des Einfahrsignals zum Bahnhof Lünen durch einen Knall aufgeschreckt und stellte den Schaden an der Scheibe fest. Vom nächsten Bahnhof aus benachrichtigte er die Bundespolizei.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden