Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leupold: "Es wird sich nicht viel ändern"

SCHWERTE Im Spiel eins nach Holger Kampshoff soll der Aufwärtstrend der HSG Schwerte-Westhofen 2 nicht abreißen. "Es wird sich nicht viel ändern", sagt Kampshoff-Nachfolger Martin Leupold vor dem Heimspiel am Sonntag (18. November) um 15 Uhr in der FBG-Halle gegen die Turnerschaft Selbecke. Die Spiele in einer Vorschau.

von Von Michael Dötsch

, 16.11.2007
Leupold: "Es wird sich nicht viel ändern"

Henning Hüwel ist mit der SG Holzen-Villigst-Ergste bei der Zweitvertretung des Letmather TV zu Gast.

Die Selbecker hält Leupold für "eine harte Nuss", die er mit Tempospiel knacken will. Bis auf den verletzten Torben Kaiser kann Leupold die Bestbesetzung ins Rennen schicken.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden