Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Partnerangebot

Frischer Teint

Leichte Hautpflege für den Frühling

Im Frühling sorgen farbenfrohe Outfits, ein dezentes Make-up und ein neuer Haarschnitt für eine Extraportion Lebensfreude. Doch erst ein frischer Teint rundet den Frühlingslook perfekt ab. Leichte Pflegeprodukte mit Panthenol und beruhigenden Wirkstoffen aus den ätherischen Ölen der Kamille versorgen das Gesicht langanhaltend mit Feuchtigkeit und hinterlassen ein zartes Hautgefühl.

Leichte Hautpflege für den Frühling

Die Gesichtspflege muss an die Jahreszeit angepasst werden.

Wärmere Temperaturen und die stärkere Sonneneinstrahlung sorgen im Frühling dafür, dass die Haut wieder mehr Talg produziert. Das bedeutet auch: Die schützenden Pflegeprodukte aus dem Winter sind nun viel zu reichhaltig. Sie lassen das Gesicht schnell fettig und fahl wirken. Zudem verstopfen sie die Poren leichter, wodurch sich Pickelchen bilden können. Um das zu vermeiden und die Haut zum Strahlen zu bringen, ist es wichtig, die Pflege an die jeweilige Jahreszeit anzupassen.

Ein leichtes Fluid ist ideal

„So wie sich unser Körper erst einmal an die wärmeren Temperaturen gewöhnen muss, braucht auch unsere Haut eine gewisse Zeit, sich an die stärkere Sonneneinstrahlung und die steigenden Temperaturen anzupassen“, sagt Dr. Johannes Müller-Steinmann, Dermatologe und ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. „Mit der richtigen Pflege können wir sie dabei unterstützen.“ Eine leichte Kolloid-Gel-Creme mit Salizylsäure spendet langanhaltende Feuchtigkeit und verbessert das Hautbild, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Pflegende Inhaltsstoffe wie Panthenol wirken zudem beruhigend.

Sanfte Reinigung wirkt fahlem Teint entgegen

Neben der Hautpflege spielt auch die Reinigung eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, dem Gesicht zu neuer Vitalität und Frische zu verhelfen. Sie sorgt zudem dafür, dass die pflegenden Inhaltsstoffe optimal von der Haut aufgenommen werden. „Um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Poren von Schmutz und Talg zu befreien, empfiehlt sich, das Gesicht ein- bis zweimal pro Woche mit einem sanften Peeling zu reinigen“, sagt der Dermatologe. „Am besten eignen sich Peelingcremes mit abgerundeten Schleifpartikeln. Diese vertragen auch Menschen mit empfindlicher Haut.“ Für die tägliche Gesichtspflege eignet sich eine Reinigungsmilch. Sie entfernt schonend Schmutzpartikel, ohne die Haut auszutrocknen. Zusätzlich minimieren beruhigende Wirkstoffe wie Bisabolol aus dem ätherischen Öl der Kamille Irritationen und Rötungen. 

Gesunde Tipps zum Wohlfühlen

Wie lässt sich der Winterblues am besten überwinden? Welche Hausmittel helfen wirklich gegen Erkältung? Sind Süßmacher wie Honig, Stevia und Co. eine gesunde Alternative zu Zucker? Und welche Vorsorgetermine sollten sich Schwangere unbedingt im Kalender eintragen? Experten geben Tipps für ein gesundes und bewussteres Leben.