Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hauptschule Zukunft geben

Legden "Zukunft mit Beruf - Hauptschule mit Zukunft": Dass trotz aller Unkenrufe dieser Slogan nicht nur Wunschdenken ist, will eine Podiumsdiskussion der Wirtschaftsinitiative Legden-Asbeck (Wila) am Dienstagabend in der Hauptschule zeigen. Der Schüssel zum Erfolg von Schule und Schülern: möglichst früh Kontakte zur Wirtschaft knüpfen.

02.11.2007

"Wir müssen die Hauptschule von dem Stigma befreien, Restschule zu sein", fordert Wila-Geschäftsführer Heinz Fischert. Statt immer die Probleme dieser Schulform zu thematisieren, sollten die Vorzüge in den Vordergrund gestellt werden - "und die gibt es ja durchaus", ergänzt Fischert und verweist auf den Praxis-Bezug: "Da müssen wir ansetzen, und diese Qualität noch stärker fördern."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt