Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großer Bahnhof für Pater Tappe

Verabschiedung des Pfarrer

„Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand“: Mit diesem bekannten irischen Segensgruß unter der Leitung des Kirchenchores endete am Sonntag die Abschiedsfeier von Pastor Karl Tappe im Dormitorium in Asbeck. Viele Asbecker, ob jung oder alt, nutzten nach dem feierlichen Gottesdienst die Gelegenheit, sich persönlich von Tappe zu verabschieden – und es floss dabei so manche Träne.

ASBECK

von von Maria Pier-Bohne

, 16.05.2011
Großer Bahnhof für Pater Tappe

Auch die Kleinsten der Gemeinde ließen es sich nicht nehmen, »ihrem« Pastor Lebewohl zu sagen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden