Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

A1 bei Münster nach Unfall wieder frei

Laster schleudert gegen Betonwand - fünf Verletzte

MÜNSTER Die Autobahn 1 bei Münster war nach einer Karambolage mit mehreren Schwerverletzten am Mittwochmittag in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt worden. Mittlerweile ist die Fahrbahn wieder einspurig befahrbar.

Laster schleudert gegen Betonwand - fünf Verletzte

Die Strecke wurde am Nachmittag wieder teilweise freigegeben, so die Polizei Münster. Der Verkehr wurde zuvor ab dem Kreuz Münster-Nord umgeleitet.

Ein Lastwagenfahrer war den Angaben zufolge zwischen den Autobahnkreuzen Münster-Nord und Münster-Süd mit seinem Sattelzug vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen geraten und hatte dort ein Auto erfasst. Der Wagen schleuderte über die linke Spur gegen eine Betonwand und wurde anschließend von einem weiteren Auto zurück in Richtung des Sattelzuges katapultiert. Der Wagen verkeilte sich demnach an dem Lastwagen und wurde mehrere hundert Meter mitgeschleift.

Gutachter soll Unfallursacheklären

Fünf Menschen wurden laut Polizei verletzt, drei davon schwer. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter beauftragt.

dpa

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Plauen. Das Hochwasser 2010 an der Lausitzer Neiße ist vielen Menschen in Sachsen noch düster in Erinnerung. Jetzt hat das obere Vogtland getroffen - allerdings weniger schwer, wie Experten hoffen.mehr...

Plauen. Das Hochwasser 2010 an der Lausitzer Neiße ist vielen Menschen in Sachsen noch düster in Erinnerung. Jetzt hat das obere Vogtland getroffen - allerdings weniger schwer, wie Experten hoffen.mehr...

Gasleck nach Stunden in Essen gefunden

U-Bahnen fahren wieder - Reparatur bis in die Nacht

ESSEN Nach mehrstündiger Suche ist das Leck in einer Gasleitung in der Essener Innenstadt entdeckt worden. Bagger hätten zwei große Löcher ausheben müssen, an der zweiten Stelle sei man nach sechs Stunden gegen 17 Uhr fündig geworden, sagte ein Sprecher der Stadt am Donnerstag.mehr...